Stellenausschreibung Nr. B 110/17 (B 4.3)
Kennwort: „CTBT, SeismoAkustik“

Die Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe (BGR) sucht zum frühestmöglichen Zeitpunkt befristet bis zum 30.10.2022 eine/n wissenschaftliche/n Mitarbeiter/in.

Aufgaben:

  • Entwicklung gemeinsamer seismo-akustischer Analyseverfahren
  • Entwicklung von Methoden zur automatischen Analyse der Datenqualität
  • Erforschung und Entwicklung von Verfahren für die Verifikation des umfassenden Kernwaffenteststoppvertrages
  • Analyse seismo-akustischer Daten
  • Numerische Modellierung der elastischen und akustischen Wellenausbreitung
  • Untersuchungen zum Einfluss von Windkraftanlagen auf seismologische und Infraschall-Messanlagen

Die Beschäftigung dient der Förderung der eigenen Qualifizierung.

Anforderungsprofil:

  • Abgeschlossenes Hochschulstudium (Master oder gleichwertig) der Geophysik oder der Physik
  • Promotion mit Schwerpunkt Physik oder Geophysik mit Schwerpunkt Seismologie
  • Bereitschaft zur Habilitation
  • Weitreichende Kenntnisse in der elastisch-akustischen Kopplung
  • Sehr gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • Vorliegen der persönlichen Voraussetzungen nach § 2 Abs. 1 Wissenschaftszeitvertragsgesetz für die Laufzeit des Vertrages (bitte füllen Sie das Formular zur Abfrage von Vorzeiten aus und legen es Ihrer Bewerbung bei www.geozentrum-hannover.de/WZVG-Formular)

Idealerweise erfüllen Sie auch folgende Anforderungen:

  • Erfahrungen mit numerischen Wellenfeldsimulationsverfahren (akustisch und elastisch)
  • Erfahrungen im Umgang mit seismologischen und akustischen Daten
  • Kenntnisse zur Ausbreitung von Infraschall in der Atmosphäre
  • Kenntnisse zur Ausbreitung von seismischen Wellen in der Erde
  • Kenntnisse in einer höheren Programmiersprache (z.B. C, Fortran, Python oder Matlab)
  • Unix- und Linux-Kenntnisse
  • Erfahrungen in internationalen Projekten
  • Erfahrungen in Feldkampagnen

Dienstort ist Hannover. Die Eingruppierung erfolgt in Entgeltgruppe 14 des Tarifvertrages über die Entgeltordnung des Bundes.

Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten sind willkommen, Kommunikationssprache ist Deutsch. Die BGR verfolgt zudem das Ziel der beruflichen Gleichstellung von Frauen und Männern. Bewerbungen von Frauen begrüßen wir daher besonders. Im Rahmen flexibler Arbeitszeiten bieten wir Ihnen einen verantwortungsvollen und abwechslungsreichen Arbeitsplatz, der auch für Teilzeitkräfte geeignet ist. Die BGR ist bestrebt, den Anteil schwerbehinderter Menschen zu erhöhen, sie werden daher bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Ihre schriftliche Bewerbung richten Sie bitte mit aussagekräftigen Unterlagen ohne Bewerbungsmappe bis zum 24.11.2017 unter Angabe der Stellenausschreibungsnummer B 110/17 und des Kennwortes „CTBT, SeismoAkustik“ an die

Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe
- Personalreferat -
Stilleweg 2
30655 Hannover.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass Bewerbungen nur gegen einen adressierten und ausreichend frankierten Rückumschlag zurückgesandt werden können.

Nähere Hinweise zu unserer Einrichtung finden Sie im Internet unter www.bgr.bund.de. Telefonische Auskünfte erteilt Herr Dr. Bönnemann unter der Telefonnummer 0511/643-3134..

Die BGR interessiert sich dafür, über welches Medium Sie Kenntnis von dieser Stellenausschreibung bekommen haben. Bitte geben Sie daher an, wo Sie auf diese Stellenausschreibung zuerst aufmerksam geworden sind.