Cover der Studie "Analyse des volkswirtschaftlichen Nutzens der Entwicklung eines kommerziellen Tiefseebergbaus"

Das Interesse an der Entwicklung des Tiefseebergbaus hat in den letzten Jahren international erheblich zugenommen.
Deutschland hält seit 2006 über die Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe (BGR) bei der Internationalen Meeresbodenbehörde (IMB) eine Lizenz zur Exploration von Manganknollen im Pazifik. Eine weitere Lizenz zur Exploration von polymetallischen Sulfiden im Indischen Ozean wurde im Mai 2015 unterzeichnet. Im deutschen Manganknollen-Lizenzgebiet hat die BGR bereits umfangreiche Erkundungsarbeiten durchgeführt.

In der Studie wird unter volks- und betriebswirtschaftlichen Aspekten beleuchtet, ob und inwiefern ein fortgesetztes deutsches Engagement im Tiefseebergbau sinnvoll und gerechtfertigt ist und welche weiteren Schritte anstehen könnten.