Cover der Publikation Fit für das Ausland

Durch Auslandsaufenthalte machen sich sowohl Auszubildende als auch junge Fachkräfte fit für die Anforderungen einer globalisierten Wirtschaft. Davon profitieren auch die Betriebe; denn immer mehr deutsche Betriebe - auch kleine und mittlere - sind auf internationalen Märkten tätig und kooperieren mit Unternehmen im Ausland.

Deshalb ist es das Ziel, die Zahl der Auszubildenden und jungen Fachkräfte, die einen Auslandsaufenthalt absolvieren, zu erhöhen. Über 30 Mobilitätsberater/-innen in den beteiligten Handwerkskammern und Industrie- und Handelskammern unterstützen Betriebe, Auszubildende und junge Fachkräfte mit Rat und Tat bei der Organisation von Mobilitätsmaßnahmen.