Die Delegation der Deutschen Wirtschaft in Mazedonien beim Kick-off-Event in Mazedonien

Die Delegation der Deutschen Wirtschaft in Mazedonien beim Kick-off-Event in Mazedonien: Vizepremierminister Angjusev (2.v.l.), Delegierter der Deutschen Wirtschaft in Mazedonien Patrick Martens (3.v.l.), Deutscher Botschafter in Mazedonien Gerberich (4.v.l.)

© Andrej Ginovski

Viele deutsche Unternehmen im Ausland suchen und brauchen spezialisierte Fachkräfte. Durch das vom Bundeswirtschaftsministerium geförderte Programm „Skills Experts werden sie dabei unterstützt, diese praxisorientiert und bedarfsgerecht vor Ort auszubilden.

Bundeswirtschaftsministerin Brigitte Zypries: „Deutschen Unternehmen mangelt es bei ihren Geschäften im Ausland vor allem an qualifizierten Facharbeiterinnen und Facharbeitern. Deshalb unterstützen wir sie mit unserem Programm „Skills Experts“ dabei, Fachpersonal vor Ort nach dem Vorbild der erfolgreichen deutschen dualen Berufsausbildung gemeinsam mit den lokalen Schulen auszubilden. Das schafft einerseits gute berufliche Perspektiven für die Jugendlichen vor Ort, andererseits können sich Unternehmen so ihre künftigen Fachkräfte sichern: Ein zielgenaues, auf die Bedürfnisse der Wirtschaft abgestimmtes Programm, das einen Gewinn für alle Beteiligten bietet.“

Der Startschuss für das Programm wurde nun in Mazedonien gegeben. Dort soll ein Berufsbildungsausschuss die Ausbildungen in Betrieben und Berufsschulen begleiten und deutsche Qualitätsstandards sichern. In fünf weiteren Ländern wird „Skills Experts“ in Kürze anlaufen: Indonesien, Malaysia, Vietnam, Kroatien und Bosnien-Herzegowina.

Weitere Informationen finden Sie hier: www.skillsexperts.de