Brigitte Zypries auf der Veranstaltung "Junior Unternehmen 2017"

© BMWi/Susanne Eriksson

Brigitte Zypries, Bundesministerin für Wirtschaft und Energie, begrüßt heute rund 200 Teilnehmer des diesjährigen Bundeswettbewerbs „Bestes JUNIOR Unternehmen 2017“. Unter dem Motto „Unternehmer für ein Jahr“ präsentieren sich 14 JUNIOR-Schülerfirmen im Bundeswirtschaftsministerium in Berlin mit ihren innovativen Geschäftskonzepten vor einer Expertenjury aus Politik und Wirtschaft.

Bundeswirtschaftsministerin Zypries: „Die Schülerinnen und Schüler beeindrucken mich mit ihren kreativen Geschäftsideen und individuellen Produkten immer wieder aufs Neue. Ich wünsche mir bundesweit mehr solcher Projekte, die bereits in der Schule den jungen Menschen praxisnah vermitteln, wie ein Unternehmen funktioniert und welche Herausforderungen auf dem Weg in die Selbständigkeit zu bewältigen sind. Mehr Schülerinnen und Schüler sollten kreative und innovative Start-up-Ideen umsetzen können. Deshalb werden wir gemeinsam mit vielen Partnern einen „Tag des Unternehmergeistes“ in der Gründerwoche Deutschland im November 2017 ausrichten, der zusätzliche Impulse geben wird.“

Fast 10.000 Schülerinnen und Schüler haben im aktuellen Schuljahr an den JUNIOR-Programmen teilgenommen, die das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie fördert. 674 Teams haben eigene Geschäftsideen zu einer Schülerfirma weiterentwickelt und umgesetzt. Beim heutigen Bundesfinale treffen die Siegerteams der Landeswettbewerbe mit spannenden Dienstleistungen und innovativen Produkten in Berlin aufeinander.

Dabei steht das Thema „Upcycling“ bei den teilnehmenden Unternehmen hoch im Kurs. So recycelt die Firma Pacato von der Gelehrtenschule des Johanneums in Hamburg Gewehr-Patronenhülsen und produziert daraus hochwertige Füller, von denen sie einen Teil des Gewinns für soziale Projekte in Kriegsgebieten spendet.

Die Schülerfirma Profilschaffer vom Albert-Schweitzer-Gymnasium Dillingen im Saarland setzt auf moderne Flip Flops als aktuellen Sommertrend, die sie aus alten Autoreifen herstellt. Bavolution von der Eichendorffschule Kelkheim aus Hessen stellen Bad-Accessoires aus alten Glasflaschen her.

Weitere Informationen finden sie unter: