Frau baut an Roboter-Arm

© iStock.com/Georgijevic

Bundeswirtschaftsministerin Brigitte Zypries hält anlässlich der Verleihung des diesjährigen „25 Frauen Awards“ heute Abend die Festrede im Berliner Kino International. Als Jury-Mitglied hat sie die Preisträgerinnen des Wettbewerbs „25 Frauen, deren Erfindungen unser Leben verändern“ mit ausgewählt.

Zypries: „Frauen erfinden Dinge, die unser Leben leichter, besser oder anders machen – wie viele Erfindungen von Frauen stammen, ist Vielen gar nicht bewusst. Wir wollen sie aus dem Schatten ins Rampenlicht holen und ihre Innovationskraft würdigen. 50 Frauen - von der „Jugend forscht“-Gewinnerin über Start-up-Gründerinnen bis hin zur Nobelpreisträgerin - wurden für den diesjährigen Wettbewerb nominiert, 25 davon erhalten einen Preis, weil ihre Erfindungen unser Leben verändern. Die Erfindungen der Frauen reichen vom Herd, der in Entwicklungsländern das gesundheitsschädigende Kochen über offenem Feuer ersetzt, bis hin zum selbstlernenden Algorithmus, der Computern beibringt, Handschriften aus alten Büchern einzulesen. Egal ob als Angestellte, Wissenschaftlerinnen oder Unternehmerinnen - Frauen sind kreativ bei Produkten und Dienstleistungen, sie sichern Arbeitsplätze als Unternehmerinnen und bringen die Wirtschaft voran. Unsere Gesellschaft und unsere Wirtschaft brauchen sie. Und wir brauchen viele Mädchen und junge Frauen, die ihnen nacheifern. Ich gratuliere allen Preisträgerinnen ganz herzlich zu ihrer Auszeichnung und hoffe, sie finden viele Nachahmerinnen.“

Unter dem Motto: Starke Frauen stehen für eine starke Wirtschaft zeigt Bundeswirtschaftsministerin Zypries regelmäßig starke Frauen (Hashtag #StarkeFrauenStarkeWirtschaft).