Stand des BMWi auf der Hannover Messe 2017

© BMWi/ Maurice Weiss

Am 23. April 2017 eröffnete die Hannover Messe unter dem Titel „Integrated Industry-Creating Value“. Bundeswirtschaftsministerin Zypries nahm an der feierlichen Eröffnung der Messe am 23. April teil und wird am 25. April 2017 einen Messerundgang absolvieren. Die Hannover Messe ist mit 6.500 Ausstellern aus 70 Ländern die größte Industriemesse der Welt. Partnerland der Messe ist in diesem Jahr mit Polen erstmals einer der neueren Mitgliedstaaten der Europäischen Union.

Bundeswirtschaftsministerin Zypries: „Deutschland präsentiert sich auf der Hannover Messe auch in diesem Jahr als starker Wirtschaftsstandort mit der Industrie als seinem Herzstück. Industrie 4.0 ist Leitthema der Messe und Basis für intelligente Produkte sowie neue, serviceorientierte Geschäftsmodelle. Deutschland ist mittlerweile das Industrie 4.0 Land Nummer 1. Mit der Plattform Industrie 4.0 haben wir in Deutschland eines der weltweit größten und erfolgreichsten Netzwerke, um die digitale Transformation produzierender Unternehmen zu unterstützen. Unsere zahlreichen internationalen Kooperationen zeigen, dass wir mit unserem Ziel, Deutschland als Leitanbieter und -markt bis 2025 zu etablieren, auf einem guten Weg sind. Ich freue mich sehr, dass unser Nachbarland Polen in diesem Jahr Partnerland der Hannover Messe ist. Das ist ein wichtiges Signal für die Stärke der europäischen Wirtschaftsbeziehungen.“

Nähere Informationen zu presserelevanten Terminen des Bundeswirtschaftsminsteriums auf der Messe:

Am Sonntag, den 23. April 2017, nahm Bundesministerin Zypries ab 18:00 Uhr an der Eröffnungsveranstaltung der Hannover Messe teil. Im Anschluss richtete sie ein Abendessen zu Ehren des Partnerlandes Polen aus, an dem der polnische Finanz- und Entwicklungsminister und stellvertretende Ministerpräsident, Mateusz Morawiecki, sowie polnische und deutsche Wirtschaftsvertreter/-innen teilnahmen.

Am Dienstag, den 25. April 2017, wird Bundesministerin Zypries um 9:00 Uhr den Präsidenten des Zentralverband der Elektrotechnik- und Elektronikindustrie e. V. (ZVEI), Michael Ziesemer, und den Vizepräsidenten des Verbandes Deutscher Maschinen- und Anlagenbau e. V. (VDMA), Karl Haeusgen, zu einem politischen Frühstück treffen. Nach einem gemeinsamen Fototermin mit den Mitgliedern der Leitung der Plattform Industrie 4.0 auf dem Stand der Plattform Industrie 4.0 um 10:15 Uhr wird sie um 10:30 Uhr den Leaders‘ Dialogue der Plattform Industrie 4.0 „Industrie 4.0 – Implementierung, Vernetzung und internationale Kooperation“ mit einer Rede eröffnen. Um 11:00 Uhr wird Bundesministerin Zypries gemeinsam mit dem Präsidenten des ZVEI und dem Vizepräsidenten des VDMA einen Messerundgang unternehmen. Um 13:00 Uhr wird sie mit 25 Unternehmerinnen zum „Mittelstand-Digital Ladies Lunch“ zusammentreffen und über Chancen und Herausforderungen der Digitalisierung diskutieren. Am Nachmittag führt Bundesministerin Zypries bilaterale Gespräche mit dem niederländischen Wirtschaftsminister, Henk Kamp, dem malaysischen Handelsminister, Dato’ Seri Ong Ka Chuan, und dem australischen Industrieminister, Arthur Sinodinos.

Ebenfalls die Hannover Messe besuchen wird am Mittwoch, den 26. April 2017, der Parlamentarische Staatssekretär bei der Bundesministerin für Wirtschaft und Energie, Dirk Wiese. Der Parlamentarische Staatssekretär Wiese wird Reden auf dem Transatlantic Forum des Bundesverbandes der Deutschen Industrie und auf dem Deutsch-Japanischen Wirtschaftsforum halten. Darüber hinaus wird er einen Messerundgang durchführen.

Der Parlamentarische Staatssekretär Uwe Beckmeyer wird am Donnerstag, den 27. April 2017, an der Verkündung des Partnerlandes der Hannover Messe 2018 mit einer Rede teilnehmen und anschließend einen Messerundgang absolvieren.

Staatssekretär Matthias Machnig hielt am Sonntag, den 23. April 2017, um 15:30 Uhr eine Rede zum Thema „Technologiefähigkeit sichern und voranbringen? Wie zukunftsfähig ist die deutsche Industrie?“ auf dem BDI Wirtschaftsforum und nahm an der Eröffnungsveranstaltung der Messe teil. Am Montag, den 24. April 2017, hielt Staatssekretär Machnig um 10:00 Uhr die Eröffnungsrede auf dem Forum Industrie 4.0 und nimmt an der anschließenden High-Level Paneldiskussion zum Thema “Digitising European Industry - Challenges and Perspectives for SMEs” teil. Am Dienstag, den 25. April 2017, nimmt Staatsekretär Machnig um 9:00 Uhr an einem gemeinsamen Pressegespräch mit Staatssekretär Dr. Georg Schütte, BMBF-Bundesminsiterium für Bildung und Forschung, Bernd Leukert, SAP Vorstand und Vorsitzender Lenkungskreis Plattform Industrie 4.0 sowie John Tuccillo, Chairman Industrial Internet Consortium, teil. Im Anschluss tritt Staatssekretär Machnig ab 10:50 Uhr auf einer Paneldiskussion des Leaders‘ Dialogue der Plattform Industrie 4.0 auf.

Nähere Informationen zu den Veranstaltungsprogrammen finden Sie hier.