BMWi-Gemeinschaftsstand auf der CeBIT.

BMWi-Gemeinschaftsstand auf der CeBIT 2017

© BMWi/Andrea Janssen

Im Beisein von Bundeswirtschaftsministerin Brigitte Zypries wird am 19.3.2017 die CeBIT in Hannover im Rahmen der CeBIT Welcome Night eröffnet. Partnerland der diesjährigen CeBIT ist Japan.

Bundeswirtschaftsministerin Zypries: „Japan hat mit der G7-Präsidentschaft im vergangenen Jahr Digitalisierung auf die weltpolitische Agenda gesetzt. Deutschland knüpft im Rahmen der deutschen Präsidentschaft nun daran an und lädt erstmals zu einem G20-Digitalministertreffen ein. Denn Digitalisierung geht uns alle an, über alle Grenzen hinweg. Wir wollen sie mitgestalten und inklusives und nachhaltiges Wachstum ermöglichen. In unserer Partnerschaft mit Japan arbeiten wir bereits an diesem Ziel, etwa im Bereich Industrie 4.0 und Internet der Dinge. Hier liegen gerade für den Industriestandort Deutschland enorme Chancen. Ich freue mich, Japan dieses Jahr als Partnerland der CeBIT begrüßen zu dürfen.“

Im Anschluss an die Eröffnung wird Bundesministerin Zypries mit dem japanischen Wirtschaftsminister Hiroshige Seko zu einem bilateralen Gespräch zusammentreffen und verschiedene industrie- und wirtschaftspolitische Kooperationen besprechen.

Einen vollständigen Überblick über die Termine der Ministerin und der Staatssekretäre auf der CeBIT finden Sie hier. Unter anderem werden sie an folgenden Terminen teilnehmen:
Ministerin Zypries eröffnet am Abend des 20.3. die SCALE11 Startup Stage, auf der Hunderte Startups ihre Produkte, Konzepte und Lösungen für eine digitale Welt präsentieren. Gemeinsam mit Prof. Gesche Joost, der Digitalen Botschafterin für Deutschland, trifft sich Bundesministerin Zypries am 21.3. mit Gründerinnen und Unternehmerinnen zum „Gründerinnenfrühstück – frauen_gruenden“.

Staatssekretär Matthias Machnig wird auf dem Stand des BMWi am Montag das Weißbuch „Digitale Plattformen“ vorstellen. Das Weißbuch beschreibt ein wirtschaftspolitisch vernünftiges Regel- und Wertegerüst für digitale Plattformen. Machnig wird am 20.3. zudem den Partnerland-Summit eröffnen, auf dem japanische Unternehmen ihre Innovationen vorstellen.

Dirk Wiese, Parlamentarischer Staatssekretär bei der Bundeswirtschaftsministerin, wird auf der CeBIT unter anderem am 21.3. die German Accelerator-Veranstaltung eröffnen. Mit dem German Accelerator unterstützt das BMWi deutsche Start-ups aus dem Bereich Informations- und Kommunikationstechnologien (IKT) und den Life Sciences dabei, den U.S.-amerikanischen Markt zu erschließen. Wiese prämiert zudem die Preisträger des BMWi-Gründerwettbewerbs im Bereich der IKT.

Das BMWi ist auch mit einem eigenen Stand auf der CeBIT vertreten. Auf dem Gemeinschaftsstand des BMWi zeigen rund 60 Unternehmen, Entwickler, Verbände, Institutionen und Initiativen ihre geförderten Produkte und Forschungsergebnisse, insbesondere zu IKT für Elektromobilität (u. a. eTaxi) und intelligenten Dienste im Bereich Smart Service Welt. Im Start-up-Bereich präsentieren sich spannende Gründerteams. Unter dem Motto "Coworking@BMWi_Bund. Gemeinsam für digitale Innovationen" wird das Potenzial des interdisziplinären und fachübergreifenden Coworking an Exponaten gezeigt.