Bundesministerin Brigitte Zypries mit Teilnehmern und Teilnehmerinnen der StartUp Night! Luft- und Raumfahrt.

Bundesministerin Brigitte Zypries mit Teilnehmern und Teilnehmerinnen der StartUp Night! Luft- und Raumfahrt

© BMWi/Maurice Weiss

Die Bundesministerin für Wirtschaft und Energie und Koordinatorin der Bundesregierung für die Deutsche Luft- und Raumfahrt, Brigitte Zypries, eröffnet heute Abend die zweite StartUp Night! Luft- und Raumfahrt im Bundeswirtschaftsministerium. Diese Netzwerkveranstaltung bringt Unternehmen der Luft- und Raumfahrtbranche mit Start-ups zusammen.

Bundeswirtschaftsministerin Zypries: „Die Luft- und Raumfahrt ist eine Schlüsselbranche für den Technologiestandort Deutschland. Sie trifft heute auf innovative Start-ups, deren Gründerinnen und Gründer mit neuen Ideen überraschen und überzeugen. Diese Vernetzung von Start-ups und etablierter Wirtschaft bietet große Chancen für beide Seiten!“

Die StartUp Night! Luft- und Raumfahrt bietet jungen Unternehmen die Gelegenheit sich mit Präsentationen und in der begleitenden Ausstellung Industrieunternehmen, Branchenverbänden und Förderinstitutionen vorzustellen. Zugleich können die etablierten Firmen der Branche innovative Start-ups als potentielle Kooperationspartner kennenlernen. Die Veranstaltung richtet sich ausdrücklich auch an Unternehmen aus anderen Branchen, die ihre Lösungen in der Luft- und Raumfahrt einbringen wollen.

Die StartUp Night! Luft- und Raumfahrt wird vom Bundeswirtschaftsministerium in Kooperation mit den Branchenverbänden BDLI und Bitkom und den Dronemasters ausgerichtet. Die erste BMWi-StartUp Night fand am 3. November 2015 statt.