Sigmar Gabriel, Bundesminister für Wirtschaft und Energie; Quelle: BMWi/Maurice Weiss

Sigmar Gabriel, Bundesminister für Wirtschaft und Energie

© BMWi/Maurice Weiss

Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel begrüßt heute in Saarbrücken rund 1.100 hochrangige Vertreter aus Politik, Wirtschaft, Gewerkschaften, Wissenschaft und verschiedener gesellschaftlicher Gruppen zum 10. Nationalen IT-Gipfel der Bundesregierung. Neben Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel nehmen auch Arbeitsministerin Andrea Nahles, Forschungsministerin Prof. Dr. Johanna Wanka, Innenminister Dr. Thomas de Maizière, Verkehrsminister Alexander Dobrindt und die Staatsministerin für Kultur und Medien Prof. Monika Grütters sowie die Ministerpräsidentin des Saarlands Annegret Kramp-Karrenbauer an dem diesjährigen Spitzentreffen teil. Auch Sundar Pichai (CEO Google) wird als einer der international führenden IT-Manager aus dem Silicon Valley über die Chancen der Digitalisierung sprechen.

Unter dem Motto "Lernen und Handeln in der digitalen Welt" diskutieren hochrangige Mitglieder des umfangreichen Gipfel-Netzwerks zentrale Herausforderungen der Digitalisierung für Wirtschaft und Beschäftigung, neueste Entwicklungen bei digitalen Netzen, Mobilität, digitalem Staat und IT-Sicherheit auf der Grundlage der Ergebnisse der Gipfel-Plattformen und Foren. Schwerpunktthema ist in diesem Jahr die digitale Bildung.

Bundesminister Gabriel: "In der rasanten digitalen Transformation wird Bildung zur Voraussetzung für den Erfolg des Einzelnen am Arbeitsmarkt, für die Wettbewerbsfähigkeit unserer Unternehmen, aber auch für ein gelingendes Miteinander. Bildung ist der Schlüssel zur Teilhabe an einer digitalen Welt: im Beruf, als Verbraucherin oder Verbraucher, als Bürgerin oder Bürger. Dabei reicht es nicht aus, kluge Konzepte lediglich zu diskutieren. Denn: Wir müssen jetzt handeln, um die digitale Bildung in Deutschland voran zu bringen."

Das BMWi stellt zahlreiche Initiativen zur digitalen Bildung und digitalen Transformation der Wirtschaft vor: Unter anderem wird der Mini-Computer "Calliope mini" vorgestellt, der kostenlos an Drittklässler in Deutschland verteilt werden soll. Auch Lösungen für die betriebliche Aus- und Weiterbildung stehen im Fokus: Als eines von 15 Praxisbeispielen für betriebliche Aus- und Weiterbildung der Plattform Industrie 4.0 wird das Projekt "APPsist" vorgestellt. Minister Gabriel wird zudem die Hub-Initiative des BMWi vorstellen. Die Initiative soll Hubs, also Zusammenschlüsse von Start-ups, Wissenschaft, Mittelstand und Industrie unter der Dachmarke de.Hub vernetzen und international sichtbar machen.

Ausführliche Informationen zum gesamten Programm des diesjährigen IT-Gipfels und allen aktuellen Projekten und Initiativen des BMWi zum Gipfel finden sich unter www.it-gipfel.de.

Dort finden Sie auch eine Bilanz des BMWi zum IT-Gipfel: Wirtschaft Digital - Erfolg und Ziele Eine Bilanz zum IT-Gipfel 2016.