Uwe Beckmeyer auf der Asien-Pazifik Konferenz in Perth/Australien

Staatssekretär Uwe Beckmeyer nahm gemeinsam mit der australischen Ministerin für Industrie und Innovation Michaelia Cash sowie dem australischen Finanzminister Mathias Cormann (v. l. n. r.) an der Asien-Pazifik Konferenz in Perth, Australien teil.

© BMWi

Der Parlamentarische Staatssekretär bei der Bundesministerin für Wirtschaft und Energie, Uwe Beckmeyer, hat am 05. November 2017 den zweiten Konferenztag der Asia-Pacific Regional Conference (APRC) in Perth eröffnet. Mehrere hundert Delegierte aus Australien, Deutschland und dem Asien-Pazifik-Raum tauschten sich auf der Konferenz unter anderem zu den Themen Industrie 4.0, Energie, Rohstoffabbau und Verteidigungswirtschaft aus.

Staatssekretär Beckmeyer: „Die APRC bietet einen hervorragenden Rahmen, um über aktuelle Fragen der Handels- und Investitionspolitik zu diskutieren. Es gibt viele gemeinsame Herausforderungen, aber vor allem auch vielfältige Kooperationschancen, die wir nutzen müssen.“

Mit der Regionalkonferenz in Perth wird zugleich das 40-jährige Bestehen der Deutsch-Australischen Industrie- und Handelskammer (AHK) gefeiert. An den Veranstaltungen anlässlich des Jubiläums nahm auch Bundespräsident Dr. Frank-Walter Steinmeier teil. Auf seiner Reise wurde das Staatsoberhaupt von einer hochrangigen Delegation deutscher Wirtschaftsvertreter unter der Leitung von Staatssekretär Beckmeyer begleitet.

Die vom 3. bis zum 5. November 2017 stattfindende Konferenz wird von der australischen Regierung gemeinsam mit der AHK Australien sowie dem Deutschen Industrie- und Handelskammertag und mit Unterstützung des Auswärtigen Amtes, des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie und des Ostasiatischen Vereins sowie weiteren Partnern organisiert.

Am Rande der Konferenz führte Staatssekretär Beckmeyer zahlreiche politische Gespräche, darunter mit dem australischen Finanzminister, Mathias Cormann, dem australischen Energieminister Josh Frydenberg sowie dem Handelsminister von Bangladesch, Tofail Ahmed.