Gebäude Weltbank zu den Verhandlungen im Schiedsverfahren Vattenfall.

© istockphoto.com/qingwa

Im Schiedsverfahren Vattenfall AB u.a. gegen die Bundesrepublik Deutschland, ICSID Fall Nr. ARB/12/12, beim Internationalen Zentrum zur Beilegung von Investitionsstreitigkeiten (Englisch: International Centre for the Settlement of Investment Disputes, ICSID), hat vom 10. bis 21. Oktober 2016, (mit Ausnahme der Tage 15., 16. und 20. Oktober 2016) die mündliche Verhandlung vor dem Schiedsgericht am Schiedsort Washington D.C. stattgefunden. Das Schiedsgericht hatte gemäß der Übereinkunft beider Parteien entschieden, die Verhandlung öffentlich zu machen - unter Wahrung vertraulicher oder anderweitig geschützter Informationen. Ein Video der englischsprachigen Verhandlung wurde im Internet per Videostream übertragen.

Die Videoübertragung der Eingangsplädoyers der Parteien vom ersten Verhandlungstag und der Schlussplädoyers der Parteien vom letzten Verhandlungstag stehen auf der Webseite des ICSID dauerhaft zur Verfügung.

Das Schiedsgericht hat den Parteien Gelegenheit zur Einreichung weiterer Schriftsätze bis zum 1. Mai 2017 eingeräumt.