Nein, nach dem Entwurf kann ein WLAN-Betreiber künftig offenes WLAN für seine Kunden anbieten, ohne dass er es mit einem Passwort verschlüsseln muss. Auch eine Vorschaltseite oder eine Überprüfung der Identität der Nutzer sind nicht nötig. Selbstverständlich bleibt es einem WLAN-Betreiber aber unbenommen, sein WLAN auf freiwilliger Basis vor Rechtsverletzungen durch Dritte zu schützen.