Frau blickt auf Laptop

© shutterstock.com

News und Termine aus der Welt der Vernetzung und Digitalisierung: Der DIV EdTec Startup-Dialog sucht die besten Ideen für digitale Bildung; in der Region Stuttgart-Tübingen ist eine der größten Forschungskooperationen zur Künstlichen Intelligenz gestartet; Krankenkassen bezahlen jetzt auch Video-Sprechstunden; ein neues Gesetz will das Carsharing weiter fördern.

Ideen für digitale Bildung

Der DIV EdTec Startup Dialog 2017 bringt Spin-Offs, Startups und Jungunternehmen mit etablierten Expertinnen und Experten aus dem Themenfeld intelligente Bildungsnetze zusammen. Der Startup-Dialog findet am 12. Juni 2017 in Mannheim statt im Rahmen des Digital-Gipfels. Noch bis Ende Mai können sich Startups, Jungunternehmen und Nachwuchswissenschaftler mit ihren Ideen, Mockups und Lösungsansätzen bewerben. Hier finden sich alle Infos zur Bewerbung und zur Veranstaltung.

Cyber Valley ist gestartet

Auf Initiative der Max-Planck-Gesellschaft und des Max-Planck-Instituts für Intelligente Systeme im Raum Stuttgart-Tübingen ist das Cyber Valley gestartet. Zu den Partnern gehören das Land Baden-Württemberg, die Universitäten Stuttgart und Tübingen sowie die Unternehmen Bosch, Daimler, Porsche, BMW, ZF Friedrichshafen und Facebook. Das Cyber Valley ist eine der größten Forschungskooperationen Europas auf dem Gebiet der Künstlichen Intelligenz. Allein die Landesregierung möchte mehr als 50 Millionen Euro investieren. Mehr

Krankenkassen bezahlen Video-Sprechstunde

Der GKV-Spitzenverband und die Kassenärztliche Bundesvereinigung haben sich auf die Vergütung für Video-Sprechstunden verständigt. Bereits seit Beginn des zweiten Quartals ist es damit möglich, dass Hausärzte und die meisten niedergelassenen Fachärzte den Verlauf bestimmter Krankheiten bei ihren Patienten per Kamera im Rahmen einer Videosprechstunde kontrollieren und sie beraten. Zuvor müssen die Ärzte jedoch ihre Patienten persönlich untersucht haben. Mehr

Carsharing-Gesetz beschlossen

Carsharing hat sich in den vergangenen Jahren zu einem wichtigen Baustein nachhaltiger Mobilität entwickelt. Diesen Trend will die Bundesregierung unterstützen – mit einem Gesetz, das unter anderem Sonderparkplätze oder kostenfreies Parken vorsieht. Der Bundestag hat dem Gesetzentwurf zugestimmt. Zum 1. September 2017 soll es in Kraft treten. Mehr