Logo erp4students

© erp4students

E-Learning-Angebote bereichern die Bildungswelt um zeit- und ortsunabhängige Schulungen. Ein seit Jahren erfolgreiches Beispiel ist das Online-Studienprogramm erp4students. Darin können Studierende während des Semesters Kompetenzen im Enterprise Resource Planning (ERP) erwerben. ERP ist die IT-basierte Planung und Steuerung des Ressourceneinsatzes von Geschäftsprozessen. Entwickelt wurde das dreieinhalbmonatige Programm an der Universität Duisburg-Essen in Kooperation mit SAP University Alliances. SAP ist Marktführer für ERP-Software. Aufbauend auf dem Grundkurs sind spezialisierte weiterführende Kurse im Angebot. Die Teilnahme am Unterricht mit einem Umfang von 180 Stunden kann orts- und zeitunabhängig stattfinden. Derzeit sind alle Kurse auf Deutsch und Englisch belegbar, dazu kommt der Grundkurs auf Russisch und Spanisch.

Das didaktische Konzept ist praxisorientiert. Damit grenzt es sich von herkömmlichen, rein an der Schulung der Funktionen orientierten SAP-Schulungen ab. Praktisch umgesetzt wird das Wissen durch die Bearbeitung von Fallstudien direkt im SAP-System. Sie werden an der TU München und der Universität Magdeburg betrieben. "Die Studenten lernen: Was kann ich aus den Meldungen des Systems lesen? Habe ich Fehler gemacht oder liegt es an der Konfiguration? Wie kann ich den Fehler beheben? Diese Kompetenzentwicklung ist wichtig für die Industrie", erklärte Projektleiter und Wirtschaftsinformatiker Pouyan Khatami. Mit 50 bis 60 Praxisstunden hat das Programm ein Alleinstellungsmerkmal unter vergleichbaren Angeboten. SAP-zertifizierte Tutoren unterstützen die Studierenden online im Lernprozess an sieben Tagen in der Woche - auch zu späten Abendstunden. Eine für das Projekt entwickelte intelligente Administrationssoftware analysiert den Lernfortschritt der Studierenden und ermöglicht den Tutoren, die Studenten individuell zu betreuen.

Sind alle Fallstudien erfolgreich bearbeitet, erhalten die Teilnehmer ein Zertifikat der Universität Duisburg-Essen. "Weltweit bietet kein anderer Anbieter die Bearbeitung von solch umfangreichen Fallstudien an", sagte Khatami. Zusätzlich können die Kurse mit einer SAP-Zertifizierungsprüfung abgeschlossen werden. In diesem Fall erwerben die Studenten ein SAP-Beraterzertifikat.

Das Projekt erp4students wurde 2006 am Lehrstuhl von Professor Heimo Adelsberger initiiert. Zu Beginn nahmen 63 Studierende das Online-Angebot wahr, 2014 waren es 2.500 pro Semester. Die Teilnehmer kommen aus rund 70 Ländern, neben Deutschland und Österreich besonders viele aus Saudi-Arabien und Großbritannien. Um eine optimale Betreuung des internationalen Teilnehmerkreises zu gewährleisten, planen die Projektverantwortlichen die Anpassung des Kurs- und Betreuungskonzepts an unterschiedliche kulturelle Lerngewohnheiten und Kommunikationsmuster. Das Feedback der Industrie ist ebenfalls positiv. Die Unternehmen schätzen besonders das Praxiswissen und schicken daher ihre Werkstudenten in das Programm.

Weitere Projektbeispiele finden Sie im Bereich "Best Practice in Deutschland".