Navigation

Sprungmarken-Navigation

Dossier -

Brigitte Zypries Bundesministerin für Wirtschaft und Energie

Einleitung

Brigitte Zypries ist seit dem 27. Januar 2017 Bundesministerin für Wirtschaft und Energie. Bereits seit Januar 2014 ist sie die Koordinatorin der Bundesregierung für Luft- und Raumfahrt.

#fragzypries - Themen: Frauen in der Digitalbranche, IT-Sicherheit, Smart Meter

Schwerpunkte

Im Fokus: Arbeitsschwerpunkte

Brigitte Zypries tritt als Bundesministerin die Amtsnachfolge von Sigmar Gabriel an. Zuvor war sie seit 2013 Parlamentarische Staatssekretärin beim Bundesminister für Wirtschaft und Energie und Koordinatorin der Bundesregierung für Luft- und Raumfahrt. Frau Zypries ist gelernte Juristin und frühere Bundesministerin für Justiz (2002 bis 2009).

Bei ihrer Arbeit ist ihr besonders wichtig, den Mittelstand für die Umstellung auf eine durch alle Wertschöpfungsstufen vernetzte Produktion, der sogenannten Industrie 4.0, zu sensibilisieren und die verschiedenen Förderinstrumente und Vernetzungsangebote des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) bekannt zu machen. Dabei steht sie in engem Dialog mit Wirtschaft, Politik, Zivilgesellschaft und den Sozialpartnern.

Zusammen mit diesen arbeitet sie im BMWi daran, die politischen Rahmenbedingungen für die Digitale Agenda voranzubringen und mitzugestalten. Ein besonderes Augenmerk liegt außerdem auf der Förderung von Start-ups und mittelständischen Unternehmen, sowohl aus dem IT-Bereich als auch aus der Luft- und Raumfahrt.

Brigitte Zypries

In der Übersicht finden Sie alle Pressemitteilungen, aktuellen Meldungen, Reden, Interviews, Namensartikel, Videos und Fotoreihen mit Brigitte Zypries.

Übersicht

Ausgewählte aktuelle Themen von Brigitte Zypries

Fotos der Bundesministerin Brigitte Zypries

Lebenslauf

Brigitte Zypries

Geboren am 16. November 1953 in Kassel

Seit dem 27. Januar 2017
Bundesministerin für Wirtschaft und Energie

Seit Januar 2014
Koordinatorin der Bundesregierung für die Deutsche Luft- und Raumfahrt

Dezember 2013 - Januar 2017
Parlamentarische Staatssekretärin beim Bundesminister für Wirtschaft und Energie

Seit 2005
Mitglied des Bundestages (direkt gewählt im Wahlkreis 186 - Darmstadt)

Oktober 2002 - Oktober 2009
Bundesministerin der Justiz

1998 - 2002
Beamtete Staatssekretärin im Bundesministerium des Innern

1997 - 1998
Staatssekretärin im Niedersächsischen Ministerium für Frauen, Arbeit und Soziales

1995 - 1997
Abteilungsleiterin in der Niedersächsischen Staatskanzlei

1991 - 1995
Referatsleiterin in der Niedersächsischen Staatskanzlei in Hannover

seit 1991
Mitglied der Sozialdemokratischen Partei Deutschlands (SPD)

1988 - 1990
Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Bundesverfassungsgericht

1985 - 1988
Referentin in der Rechtsabteilung der Hessischen Staatskanzlei

1980 - 1984
Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Universität Gießen

1980
Zweite juristische Staatsprüfung

1972 - 1977
Studium der Rechtswissenschaft in Gießen, erste juristische Staatsprüfung

Brigitte Zypries, Bundesministerin für Wirtschaft und Energie; Quelle: Bundesregierung/Bergmann

Vorschau auf unser überarbeitetes Online-Angebot

Beta-Prozess

Mit unserem überarbeiteten Online-Angebot möchten wir Sie noch umfassender informieren. Noch sind wir nicht ganz fertig ... Jetzt beta-testen und besser machen!

Nutzerbefragung

Nutzerbefragung

Wir würden gerne von Ihnen wissen: Wie gefällt Ihnen das neue BMWi.de? Was können wir noch verbessern?

Befragung starten