Aktuelle Themen

Geldscheine, Stromzähler und Gas symbolisieren Transparenz von Strom- und Gaspreisen; Quelle: Fotolia.com/Kautz15

BMWi legt Grünbuch "Ein Strommarkt für die Energiewende" vor

Die Stromversorgung muss bei wachsenden Anteilen von Wind- und Sonnenstrom zuverlässig und kosteneffizient bleiben. Für diesen Wandel soll der Strommarkt fit gemacht werden und damit befasst sich das Grünbuch. Bundesminister Sigmar Gabriel betonte, das Grünbuch Strommarkt sei ein wichtiger Zwischenschritt für eine sichere, kosteneffiziente und umweltverträgliche Energieversorgung. mehr

Bundesminister Sigmar Gabriel inmitten von Unternehmerinnen; Quelle: BMWi/Susanne Eriksson

Gabriel: Mehr Frauen in die Wirtschaft

"Gemeinsam mit diesen starken und klugen Frauen wollen wir mit unserer neuen Initiative Mädchen und junge Frauen zur Selbstständigkeit ermutigen. Ich freue mich, dass wir so viele hochklassige und engagierte Unternehmerinnen für unser Netzwerk gewinnen konnten", betonte Bundesminister Sigmar Gabriel anlässlich der Vorstellung der neuen Initiative "FRAUEN unternehmen". Zur Pressemitteilung, zum Video

Die Flaggen der EU stehen stellvertretend für das Treffen der EU-Energieminister. Quelle: istockphoto.com/ pixelprof

Gabriel: EU-Klima- und Energieziele bis 2030 setzen ein wichtiges Signal

Beim Europäischen Rat in Brüssel haben sich die 28 Staats- und Regierungschefs auf einen neuen EU-Klima- und Energierahmen bis 2030 verständigt. "Der Europäische Rat hat heute für die künftige Klima- und Energiepolitik Europas richtige Weichen gestellt", erklärte Bundesminister Sigmar Gabriel dazu. Ein EU-Klimaziel von mindestens 40 % sei ein wichtiges Signal für die Klimaverhandlungen in Paris im nächsten Jahr. mehr

Collage aus dem Bild Windräder und Solar und der Grafik zum Newsletter Energiewende direkt; Quelle: Fotolia.de/chungking

EEG-Umlage 2015: Kostendynamik durchbrochen

In der aktuellen Ausgabe des Newsletters "Energiewende direkt" geht es um das Thema EEG-Umlage 2015. Die Neugestaltung der Besonderen Ausgleichsregelung wirke sich kostendämpfend aus, so Bundesminister Sigmar Gabriel. Zum Newsletter

Cover der Oktober-Ausgabe des eMagazins EXG

eMagazin EXG "'zzgl. 19 %': Know-how rund um die Umsatzsteuer"

Die Umsatzsteuer bereitet vor allem jungen Unternehmerinnen und Unternehmern immer wieder Kopfzerbrechen. In der aktuellen Ausgabe des eMagazins wird daher das kleine Einmaleins der Umsatzsteuer vorgestellt. Zum eMagazin

Themen

Pressemitteilung

Maritimer Koordinator eröffnet 3. Statustagung zum Nationalen Masterplan Maritime Technologien

Staatssekretär Beckmeyer erklärte anlässlich der Eröffnung der Konferenz, dass der Nationale Masterplan Maritime Technologien viele Mitwirkende habe. Die Küstenländer seien besonders wichtig; aber die maritimen Technologien sollen zum Thema für ganz Deutschland gemacht werden.

Pressemitteilung

Gabriel: Mehr Preistransparenz für Verbraucher

Die Verordnung zur transparenten Ausweisung staatlich gesetzter oder regulierter Preisbestandteile in der Strom- und Gasgrundversorgung ist in Kraft getreten. Bundesminister Gabriel betonte, dass durch die Verordnung zusätzliche Informationen sowie die genaue Zusammensetzung des Preises bei Strom und Gas sichtbar gemacht werden.

Pressemitteilung

Gabriel trifft chilenische Präsidentin Bachelet

"Der Energie- und Rohstoffsektor bietet enorme Möglichkeiten für eine vertiefte Kooperation. Deutschland kann durch Technologie, Know-how und Investitionen zu einer weiteren Stärkung der Wettbewerbsfähigkeit der Länder Lateinamerikas beitragen", so Gabriel anlässlich eines Treffens mit der chilenischen Staatspräsidentin Bachelet.

Pressemitteilung

Zypries: Zusammenarbeit von Raumfahrt und IT bietet hohes Innovationspotenzial

Staatssekretärin Brigitte Zypries unterstrich in ihrer Rede auf der Fachtagung "INNOSpace" die zentrale Bedeutung der Raumfahrttechnologie für den Wirtschaftsstandort Deutschland und warb für eine enge Zusammenarbeit zwischen Raumfahrt und IT.

„Investitionen und gesunde Finanzen widersprechen sich nicht: Beides bildet die Grundlage für solides Wachstum.“
Bundesminister für Wirtschaft und Energie

Sigmar Gabriel

Scharnhorststr. 34-37, 10115 Berlin
Postanschrift: 11019 Berlin

030-18 615-0 kontakt@bmwi.bund.de

Infotelefone

Telefon mit Hand; Quelle: iStockphoto.com/Vyacheslav Shramko

Sie fragen, wir antworten!
Experten beraten zu verschiedenen Themen.

Agenda

  • FACHKRÄFTE-OFFENSIVE Kluge Köpfe: Kreativität und Potenziale besser nutzen Kluge Köpfe: Kreativität und Potenziale besser nutzen

    Wir brauchen Fachkräfte für eine innovative und wettbewerbsfähige Wirtschaft. Fachkräfte sichern Wachstum und Beschäftigung, Wohlstand und Lebensqualität in Deutschland.

  • TTIP Freihandelsabkommen mit den USA Freihandelsabkommen mit den USA

    Die Transatlantische Handels- und Investitionspartnerschaft (TTIP) eröffnet die Chance, dass mit Europa und den USA die zwei größten Handelsräume weltweit Maßstäbe setzen und Vorteile für Bürgerinnen und Bürger bringen.

  • Rüstungsexporte Transparenz bei der Rüstungsexportkontrolle Transparenz bei der Rüstungsexportkontrolle

    Rüstungsexporte sind kein Mittel der Wirtschaftspolitik. Sie stehen ausdrücklich unter dem Vorbehalt ihrer außen- und sicherheitspolitischen Bedeutung für Deutschland.

  • INDUSTRIENATION DEUTSCHLAND Made in Germany Made in Germany

    Deutschlands Industrie steht weltweit für Qualität, Zuverlässigkeit und Innovationsvorsprung. Dies ermöglichen hochqualifizierte Fachkräfte sowie exzellente industrielle Forschung und Entwicklung.