Aktuelle Themen

Collage zu den Themen Energiewende, Digitalsierung, Freihandelsabkommen und Industrie; Quelle: BMWi/Holger Vondelind - istockphoto.com/nadla - Fotolia.com/gui yong nia - svedoliver

BMWi legt Jahresbilanz vor

In den vergangenen Monaten hat das Bundeswirtschaftsministerium wesentliche Weichenstellungen für die Zukunft vorgenommen. Die Bereiche Investitionen, Energie und Digitalisierung wurden entscheidend vorangebracht, die Wettbewerbsfähigkeit des Wirtschaftsstandortes Deutschland verbessert, ein stabiles Wachstum und Erfolge auf dem Arbeitsmarkt erzielt. mehr

Bundesminister Sigmar Gabriel (Mitte), VDMA-Präsident Reinhold Festge (links) und das Geschäftsführende Vorstandsmitglied der IG-Metall, Wolfgang Lemb (rechts); Quelle: BMWi/Andreas Mertens

Gemeinsames Positionspapier mit VDMA und IG Metall unterzeichnet

"Wir wollen gemeinsam daran arbeiten, dass der Maschinen- und Anlagenbau am Standort Deutschland auch in Zukunft erfolgreich und international wettbewerbsfähig bleibt", betonte Bundesminister Sigmar Gabriel. Das gemeinsame Positionspapier sei ein wichtiges Signal für diese Branche. Zur Pressemitteilung, zum Video

Modellhäuser an Steckdochen - Top-Bild des Newsletters Energiewende direkt; Quelle: iCreative3D - shutterstock

Energie und Kosten sparen - vom Dach bis zum Keller

Wie das Bundeswirtschaftsministerium energetische Gebäudesanierungen fördert, erfahren Sie in der aktuellen Ausgabe des Newsletters "Energiewende direkt". Zum Newsletter

Cover der Oktober-Ausgabe des eMagazins EXG

Neues in 2015 für Gründerinnen, Gründer und junge Unternehmen

Die aktuelle Ausgabe des eMagazins informiert über geplante Entlastungen für Gründerinnen, Gründer und Unternehmen, über neue und aktualisierte Förderprogramme, über Änderungen bei den Beiträgen zur Sozialversicherung und vieles mehr. Zum eMagazin

Grafik mit Händen und Menschen symbolisiert den Wettbewerb Mit Vielfalt zum Erfolg; Quelle: BMWi

Mit Vielfalt zum Erfolg - Unternehmenspreis für mehr Willkommenskultur

Bewerbungen zum Wettbewerb "Mit Vielfalt zum Erfolg" sind noch bis zum 31.12.2014 möglich. Mit dem Preis werden kleine und mittlere Unternehmen prämiert, die sich bei der Gewinnung und Integration von internationalen Fachkräfte besonders hervorgetan haben und einen Beitrag zur Willkommenskultur in ihrem Unternehmen und in Deutschland geleistet haben. mehr

Lupe auf Grafik symbolisiert BMWi-Monatsbericht Schlaglichter der Wirtschaftspolitik; Quelle: Kick Images - Jupiter Images

Neue Ausgabe "Schlaglichter der Wirtschaftspolitik"

Die Beiträge der Dezember-Schlaglichter befassen sich mit der Nutzerfreundlichkeit von Unternehmenssoftware, den Witterungseffekten im Bausektor, dem Grünbuch "Ein Strommarkt für die Energiewende", der neuen Initiative "FRAUEN unternehmen" sowie der Weichenstellung für die neue Förderperiode des Europäischen Sozialfonds. mehr

Themen

Meldung

Energieverbrauch auf niedrigstem Stand seit der Wiedervereinigung

Nach vorläufigen Berechnungen der Arbeitsgemeinschaft Energiebilanzen zum laufenden Jahr ist der Primärenergieverbrauch in Deutschland 2014 gegenüber dem Vorjahr um 4,8 Prozent zurückgegangen. Ursache ist vor allem die milde Witterung.

Pressemitteilung

Gabriel: Mittelständische Wirtschaft von Bürokratie entlasten

Das Bundeskabinett hat Eckpunkte zur weiteren Entlastung der mittelständischen Wirtschaft von Bürokratie beschlossen. Mit 21 Maßnahmen soll unnötiger Aufwand für Unternehmen reduziert werden.

Pressemitteilung

Gemeinsam die duale Ausbildung stärken

Die neue Allianz für Aus- und Weiterbildung ist besiegelt: Bundesminister Gabriel, DIHK-Präsident Dr. Schweitzer, DGB-Vorsitzender Hoffmann und KMK-Präsidentin Löhrmann haben die Allianzvereinbarung unterzeichnet. Die Partner wollen gemeinsam die duale Berufsausbildung in Deutschland stärken.

Pressemitteilung

Deutschland behauptet Platz fünf im weltweiten Ranking der führenden IT-Standorte

Anlässlich der Vorstellung des "Monitoring-Reports Digitale Wirtschaft 2014" erklärte Staatssekretär Machnig: "Wenn wir uns u. a. beim Export von digitalen Gütern und Dienstleistungen verbessern, kann das neue Wachstumsimpulse auslösen und den deutschen Standort weiter nach vorne bringen."

Pressemitteilung

Gabriel: Neue Perspektiven für Hightech-Start-ups durch Verbesserungen beim Förderprogramm EXIST

Ab sofort können Antragsteller in den beiden Programmlinien EXIST-Gründerstipendium und EXIST-Forschungstransfer von den verbesserten Konditionen profitieren. Dem Gründungsgeschehen in Deutschland soll damit zusätzliche Schubkraft verliehen werden.

„Wir systematisieren die Energiewende und machen die Energieeffizienz zur zweiten Säule.“
Bundesminister für Wirtschaft und Energie

Sigmar Gabriel

Scharnhorststr. 34-37, 10115 Berlin
Postanschrift: 11019 Berlin

030-18 615-0 kontakt@bmwi.bund.de

Infotelefone

Telefon mit Hand; Quelle: iStockphoto.com/Vyacheslav Shramko

Sie fragen, wir antworten!
Experten beraten zu verschiedenen Themen.

Newsletter "Energiewende direkt"

Agenda

  • INDUSTRIE Bündnis "Zukunft der Industrie" Bündnis "Zukunft der Industrie"

    Gemeinsamer Dialog und bessere Koordinierung: Mit dem Bündnis "Zukunft der Industrie" gestalten wir den Industriestandort Deutschland von morgen.

  • FACHKRÄFTE-OFFENSIVE Kluge Köpfe: Kreativität und Potenziale besser nutzen Kluge Köpfe: Kreativität und Potenziale besser nutzen

    Wir brauchen Fachkräfte für eine innovative und wettbewerbsfähige Wirtschaft. Fachkräfte sichern Wachstum und Beschäftigung, Wohlstand und Lebensqualität in Deutschland.

  • TTIP Freihandelsabkommen mit den USA Freihandelsabkommen mit den USA

    Die Transatlantische Handels- und Investitionspartnerschaft (TTIP) eröffnet die Chance, dass mit Europa und den USA die zwei größten Handelsräume weltweit Maßstäbe setzen und Vorteile für Bürgerinnen und Bürger bringen.

  • Rüstungsexporte Transparenz bei der Rüstungsexportkontrolle Transparenz bei der Rüstungsexportkontrolle

    Rüstungsexporte sind kein Mittel der Wirtschaftspolitik. Sie stehen ausdrücklich unter dem Vorbehalt ihrer außen- und sicherheitspolitischen Bedeutung für Deutschland.