Aktuelle Themen

Die Flaggen der EU stehen stellvertretend für das Treffen der EU-Energieminister. Quelle: istockphoto.com/ pixelprof

Gabriel: Europäische Energieunion als große Chance

Im Zentrum der Beratungen der EU-Energieminister stand die Ausgestaltung der Europäischen Energieunion. "Mit der Energieunion haben wir die große Chance, Europa im Energiebereich stärker zu machen und die europäische Integration weiter voranzutreiben", betonte Bundesminister Sigmar Gabriel anlässlich des Treffens der EU-Energieminister in Brüssel. mehr

Windrad symbolisiert Erneuerbare Energien; Quelle: BMWi/Maria Parussel

Anteil erneuerbarer Energien am Stromverbrauch bei 27,8 Prozent

Der Ausbau der erneuerbaren Energien schreitet voran. Dies belegen aktuelle Zahlen der Arbeitsgruppe Erneuerbare Energien-Statistik, die im Auftrag des BMWi die Bilanz der erneuerbaren Energien vorlegt. Erstmals wurden aus Sonne, Wind, Wasser und Biomasse mehr Strom produziert als aus Braunkohle, so Staatssekretär Rainer Baake. mehr

Schweißer symbolisiert die Entwicklung der Produktion im produzierenden Gewerbe; Quelle: istockphoto.com/Tony Tremblay

Entwicklung der Produktion im Produzierenden Gewerbe im Januar 2015

Die Produktion im Produzierenden Gewerbe ist im Januar gegenüber dem Vormonat um 0,6 Prozent gestiegen. Die Produktion in der Industrie blieb unverändert. Die Produktion im Baugewerbe hingegen legte auch dank des milden Winters spürbar um 5,0 Prozent zu. mehr

Unternehmer besprechen sich, symbolisiert Gründen für die Energiewende; Quelle: BMWi/ Maria Parussel

Grün im Geschäft: Gründen für die Energiewende

Luft nach oben: In der Green Economy können junge Unternehmen große Potenziale ausschöpfen. Mehr dazu erfahren Sie in der aktuellen Ausgabe des Newsletters "Energiewende direkt". Zum Newsletter

Lupe auf Grafik symbolisiert BMWi-Monatsbericht Schlaglichter der Wirtschaftspolitik; Quelle: Kick Images - Jupiter Images

Neue Ausgabe "Schlaglichter der Wirtschaftspolitik"

Schwerpunktthemen der Schlaglichter-Ausgabe März sind die aktuellen Herausforderungen der Arbeitsmarktpolitik in Deutschland, die ökonomischen Perspektiven und Risiken in der Chancenregion Afrika, Vertragsverletzungsverfahren der Europäischen Kommission gegen Deutschland und Investitionen auf kommunaler und europäischer Ebene. mehr

Themen

Namensartikel

5 Gründe, warum TTIP gut für uns ist

Europa eine Stimme geben, Handelsschranken überwinden, Freihandel stärken, geheime Verhandlungen verhindern und Frieden schaffen: Bundeswirtschaftsminister Gabriel nennt in seinem Beitrag in der BILD fünf Gründe, die für ein Freihandelsabkommen zwischen EU und USA sprechen.

Pressemitteilung

Bündnis "Zukunft der Industrie" gegründet

Bundesminister Sigmar Gabriel hat gemeinsam mit Gewerkschaften und Unternehmensverbänden das Bündnis "Zukunft der Industrie" gegründet. "Eine wettbewerbsfähige Industrie und hochwertige industrielle Arbeitsplätze sind zentral für den Wirtschaftsstandort Deutschland", so Gabriel.

Pressemitteilung

Gesetz zur Teilumsetzung der Energieeffizienzrichtlinie im Bundesrat verabschiedet

Durch das Gesetz sollen große Unternehmen verpflichtet werden, alle vier Jahre Energieaudits durchzuführen. "Gut informierte Unternehmen investieren mehr in Energieeffizienz und fördern damit auch ihre Wettbewerbsfähigkeit", betonte Staatssekretär Rainer Baake.

Meldung

Tourismusbeauftragte Gleicke: Für ein weltoffenes Deutschland

"Ich freue mich, dass der Boom im Deutschland-Tourismus weiter anhält. Diese Rekordzahlen zeigen, dass Deutschland als weltoffenes und gastfreundliches Land in aller Welt geschätzt wird", so Tourismusbeauftragte Iris Gleicke anlässlich der Internationalen Tourismus-Börse (ITB) 2015.

Meldung

Gabriel kündigt umfangreiches Entlastungsprogramm für Kommunen an

Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel hat ein weitreichendes Entlastungsprogramm der Bundesregierung für Städte und Gemeinden in Höhe von insgesamt 5 Milliarden Euro angekündigt. "Ich glaube, dass es keine soziale Gesellschaft ohne soziale Stadt gibt", betonte Gabriel.

„Investitionen sind ein Schlüssel zu höherer Wettbewerbsfähigkeit für Deutschland und Europa.“
Bundesminister für Wirtschaft und Energie

Sigmar Gabriel

Bundeswirtschaftsministerium in Berlin; Quelle: BMWi
Scharnhorststr. 34-37, 10115 Berlin
Postanschrift: 11019 Berlin

030-18 615-0 kontakt@bmwi.bund.de

Newsletter "Energiewende direkt"

Agenda

  • INDUSTRIE Bündnis "Zukunft der Industrie" Bündnis "Zukunft der Industrie"

    Gemeinsamer Dialog und bessere Koordinierung: Mit dem Bündnis "Zukunft der Industrie" gestalten wir den Industriestandort Deutschland von morgen.

  • TTIP Freihandelsabkommen mit den USA Freihandelsabkommen mit den USA

    Die Transatlantische Handels- und Investitionspartnerschaft (TTIP) eröffnet die Chance, dass mit Europa und den USA die zwei größten Handelsräume weltweit Maßstäbe setzen und Vorteile für Bürgerinnen und Bürger bringen.

  • Vergaberecht Reform des Vergaberechts Reform des Vergaberechts

    Mit einer umfassenden Reform des Vergaberechts auf Grundlage des europäischen Rahmens machen wir die Vergabe von öffentlichen Aufträgen moderner, flexibler und anwendungsfreundlicher.

  • FACHKRÄFTE-OFFENSIVE Kluge Köpfe: Kreativität und Potenziale besser nutzen Kluge Köpfe: Kreativität und Potenziale besser nutzen

    Wir brauchen Fachkräfte für eine innovative und wettbewerbsfähige Wirtschaft. Fachkräfte sichern Wachstum und Beschäftigung, Wohlstand und Lebensqualität in Deutschland.

  • Rüstungsexporte Transparenz bei der Rüstungsexportkontrolle Transparenz bei der Rüstungsexportkontrolle

    Rüstungsexporte sind kein Mittel der Wirtschaftspolitik. Sie stehen ausdrücklich unter dem Vorbehalt ihrer außen- und sicherheitspolitischen Bedeutung für Deutschland.