Aktuelle Themen

Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel, Jürgen Bühl (Gewerkschaftssekretär beim IG Metall Vorstand) und Ernst-August Kiel (Vorsitzender des Betriebsrats der ThyssenKrupp Marine Systems); Quelle: BMWi/Susanne Eriksson

Gabriel: Keine Rüstungsexporte aus beschäftigungspolitischen Gründen

Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel hat rund 20 Betriebsräte aus der Rüstungsindustrie im Bundeswirtschaftsministerium getroffen, um mit ihnen über die Perspektiven der Rüstungswirtschaft und Wege zur Sicherung der Arbeitsplätze zu sprechen. Zum Video, zur Meldung

Bundesminister Gabriel und der griechischer Wirtschaftsminister Dendias; Quelle: BMWi/ Eriksson

Weiterhin deutsche Unterstützung für Reformen in Griechenland

Bundeswirtschaftsminister Gabriel und sein griechischer Amtskollege Dendias vereinbarten in Berlin, die Zusammenarbeit zur Unterstützung des Reformprozesses und der wirtschaftlichen Entwicklung in Griechenland fortzuführen. "Griechenland durchläuft gegenwärtig einen schwierigen Reformprozess, der nun anfängt erste Früchte zu tragen. Das verdient unsere Anerkennung", betonte Gabriel. mehr

Kind mit Windrad vor dem Wirtschaftsministerium steht für Tag der offenen Tür im Bundeswirtschaftsministerium; Quelle: Michael Reitz/BMWi

Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie öffnet seine Türen!

Werfen Sie am 30./31. August einen Blick hinter die Kulissen des architektonisch eindrucksvollen und geschichtsträchtigen Hauses. Treffen Sie Bundesminister Sigmar Gabriel. Seien Sie dabei, wenn wir mit der Internationalen Raumstation ISS und unserem deutschen Astronauten Alexander Gerst telefonieren. Ein besonders Programm mit vielen weitern Highlights haben wir vorbereitet. mehr

Collage aus dem Bild Windräder und Solar und der Grafik zum Newsletter Energiewende direkt; Quelle: Fotolia.de/chungking

Forschen für die Energiewende

In der aktuellen Ausgabe des Newsletters "Energiewende direkt" geht es um den Bundesbericht Energieforschung. Energieeffizienz und Erneuerbare sind Schwerpunkte der Förderung. Zum Newsletter

Lupe auf Grafik symbolisiert BMWi-Monatsbericht Schlaglichter der Wirtschaftspolitik; Quelle: Kick Images - Jupiter Images

Neue Ausgabe "Schlaglichter der Wirtschaftspolitik"

Deutschland hat Nachholbedarf bei den Investitionen - dies stellt Bundesminister Sigmar Gabriel in seinem Editorial zur August-Ausgabe des BMWi-Monatsberichts "Schlaglichter der Wirtschaftspolitik" deutlich heraus. mehr

Themen

Pressemitteilung

Studie zu Pumpspeicherkraftwerken veröffentlicht

Das BMWi hat eine trilaterale Studie zu Pumpspeicherkraftwerken in Deutschland, Österreich und der Schweiz veröffentlicht. Im Rahmen der Studie wurden die rechtlichen und wirtschaftlichen Rahmenbedingungen von Pumpspeicherkraftwerken untersucht sowie künftige Weiterentwicklungsmöglichkeiten analysiert.

Pressemitteilung

Schwesig und Gabriel werben für neue Gründerzeit bei Frauen

Anlässlich eines gemeinsamen Besuchs im betahaus in Berlin stellten Bundesfrauenministerin Schwesig und Bundeswirtschaftsminister Gabriel ihre gemeinsame Initiative für mehr Existenzgründungen und Unternehmertum von Frauen vor.

Pressemitteilung

Konjunkturelle Grundtendenz der deutschen Wirtschaft trotz geopolitischer Risken positiv

"Im ersten Halbjahr insgesamt hat sich die Wirtschaftsleistung verbessert. Der Arbeitsmarkt hat sich weiter erfreulich entwickelt. Die Wachstumsraten in Deutschland dürften im weiteren Verlauf dieses Jahres wieder in den positiven Bereich zurückkehren", so Bundesminister Sigmar Gabriel.

Meldung

Russland-Sanktionen: Informationen für Unternehmen

Die Europäische Union hat sich auf sektorale Wirtschaftssanktionen gegen Russland geeinigt. Unternehmen mit Geschäftsbeziehungen nach Russland können sich bei der Bundesbank (Finanzen) und der BAFA (Güter) informieren.

„Das neue EEG ist ein wichtiger erster Schritt für den Neustart der Energiewende.“
Bundesminister für Wirtschaft und Energie

Sigmar Gabriel

Scharnhorststr. 34-37, 10115 Berlin
Postanschrift: 11019 Berlin

030-18 615-0 kontakt@bmwi.bund.de

Infotelefone

Telefon mit Hand; Quelle: iStockphoto.com/Vyacheslav Shramko

Sie fragen, wir antworten!
Experten beraten zu verschiedenen Themen.

Agenda

  • FACHKRÄFTE-OFFENSIVE Kluge Köpfe: Kreativität und Potenziale besser nutzen Kluge Köpfe: Kreativität und Potenziale besser nutzen

    Wir brauchen Fachkräfte für eine innovative und wettbewerbsfähige Wirtschaft. Fachkräfte sichern Wachstum und Beschäftigung, Wohlstand und Lebensqualität in Deutschland.

  • TTIP Freihandelsabkommen mit den USA Freihandelsabkommen mit den USA

    Die Transatlantische Handels- und Investitionspartnerschaft (TTIP) eröffnet die Chance, dass mit Europa und den USA die zwei größten Handelsräume weltweit Maßstäbe setzen und Vorteile für Bürgerinnen und Bürger bringen.

  • Rüstungsexporte Transparenz bei der Rüstungsexportkontrolle Transparenz bei der Rüstungsexportkontrolle

    Rüstungsexporte sind kein Mittel der Wirtschaftspolitik. Sie stehen ausdrücklich unter dem Vorbehalt ihrer außen- und sicherheitspolitischen Bedeutung für Deutschland.

  • INDUSTRIENATION DEUTSCHLAND Made in Germany Made in Germany

    Deutschlands Industrie steht weltweit für Qualität, Zuverlässigkeit und Innovationsvorsprung. Dies ermöglichen hochqualifizierte Fachkräfte sowie exzellente industrielle Forschung und Entwicklung.