31.3.2015

Gabriel und Macron besuchen TOTAL Multi-Energie-Tankstelle in Berlin

Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel (links) gemeinsam mit dem französischen Wirtschaftsminister Emmanuel Macron; Quelle: BMWi/Andreas Mertens
Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel (links) gemeinsam mit dem französischen Wirtschaftsminister Emmanuel Macron
Zoom
© BMWi/Andreas Mertens

Der Bundesminister für Wirtschaft und Energie, Sigmar Gabriel, hat heute gemeinsam mit seinem französischen Amtskollegen, Emmanuel Macron, anlässlich des 17. Deutsch-Französischen Ministerrates die TOTAL Multi-Energie-Tankstelle Berlin-Heidestraße besucht. Dort können neben Benzin- und Dieselkraftstoffen sowohl Erdgas (CNG) und Flüssiggas (LPG) als auch Wasserstoff getankt werden. Eine engere Zusammenarbeit im Bereich der Wasserstoffmobilität ist zugleich einer der Schlüsseltechnologien der deutsch-französischen Liste mit Investitionsprojekten, die Minister Gabriel und Minister Macron zuvor im Bundeswirtschaftsministerium unterzeichnet haben.

Die Wasserstoffbetankungstechnik wurde im Jahr 2012 von Linde fertiggestellt und wird von TOTAL betrieben. Sie wurde im Rahmen der Clean Energy Partnership (CEP), einer Initiative aus Politik und Industrie zur Förderung von Wasserstoff und Brennstoffzellen im Verkehr, gebaut und gehört zusammen mit der Tankstelle in der Cuxhavener Straße in Hamburg zu den ersten Anlagen, die die sog. Betankungsrichtlinie SAE J2601 erfüllen. Vor Ort wurden Tankvorgang, H2-Speichermöglichkeiten und Erzeugung sowie Belieferung von grünem Wasserstoff erläutert. Vorgestellt wurde u. a. auch die Initiative H2 Mobility. Diese besteht aus den Unternehmen Daimler, Linde, Total, Shell, Air Liquide, OMV und der NOW. Ziele von H2 Mobility sind der Aufbau von 400 Wasserstoff-Tankstellen bis 2023 mit einem Investitionsvolumen von ca. 350 Mio. Euro.

weitere Informationen zum Thema