7.3.2016

Staatssekretär Beckmeyer besucht Prüflabor für Windenergieanlagen

Gondelprüfstand; Quelle: Fraunhofer IWES
© Fraunhofer IWES

Der Parlamentarische Staatssekretär beim Bundesminister für Wirtschaft und Energie, Uwe Beckmeyer, besucht heute (7.3.2016) in Bremerhaven den weltweit modernsten Gondelprüfstand für Windenergieanlagen. Beckmeyer informiert sich über das "Dynamic Nacell Testing Laboratory" (DyNaLab) - ein Prüflabor mit einer Antriebsleistung von zehn Megawatt und einem Netzsimulator mit der Versorgungskapazität einer Kleinstadt.

Da DyNaLab ist der erste großtechnische Prüfstand für komplette Windrad-Gondeln in Deutschland. Die Einrichtung des Fraunhofer-Instituts für Windenergie und Energiesystemtechnik (IWES) wurde mit BMWi-Fördermitteln in Höhe von 19 Millionen Euro aus dem 6. Energieforschungsprogramm gefördert.

Staatssekretär Beckmeyer: "Mit dem Ausbau der Windenergie nimmt die Größe der Anlagen zu. Neu entwickelte Anlagentypen sollen zuverlässig und leistungsfähig sein. Bisher mussten Prototypen langwierige Praxistests bestehen. Am DyNaLab lassen sich realistische Simulationen durchführen und Testzeiten verkürzen. Das senkt Wartungs- und Reparaturkosten."

Auch die Netzanbindung von Windenergieanlagen kann im Gondelprüfstand in Bremerhaven simuliert werden. So können z.B. Kurzschlüsse und andere Belastungsszenarien getestet werden. Dies erlaubt es Herstellern, eventuelle Schwachstellen noch in der Konstruktionsphase zu beheben. Das DyNaLab ergänzt die Testzentren für Rotorblätter am IWES und Tragstrukturen an der Universität Hannover.

weitere Informationen zum Thema