5.11.2015

Förderprogramm für dezentrale Batteriespeicher blickt auf erfolgreiche Bilanz zurück

Batteriestandsanzeige symbolisiert Energiespeicher; Quelle: istockphoto.com/alengo
© istockphoto.com/alengo

Mit dem Programm für dezentrale Batteriespeichersysteme fördert die Bundesregierung und die KfW Bankengruppe Investitionen in Batteriesysteme, die zusammen mit Photovoltaikanlagen betrieben werden. Damit wird eine Forderung von Bundestag und Bundesrat zur Förderung von dezentralen Speichern umgesetzt. Die Förderrichtlinie wurde im April 2013 veröffentlicht und ist bis Ende 2015 befristet.

Wesentliche Ziele der Förderung wurden innerhalb der Laufzeit des Programms erreicht. Dies sind unter anderem, Investitionen in dezentrale Batteriespeichersysteme anzureizen und somit zur Kostensenkung und zur weiteren technologischen Entwicklung der Systeme beizutragen. Mit dem Schreiben (PDF: 639 KB) vom 5. November 2015 teilt der Bundesminister für Wirtschaft und Energie dem Bundestag die erfolgreiche Durchführung und das Auslaufen des Programms zum Jahresende mit.

Informationen zum PV-Batteriespeicherprogramm sowie Ergebnisse des begleitenden Monitorings sind auf der Homepage des Evaluierungsvorhabens unter www.speichermonitoring.de zu finden.

weitere Informationen zum Thema