18.6.2014

Bundesregierung beschließt 3. Nationalen Energieeffizienz-Aktionsplan

Wärmebild von zwei Häusern verbildlicht Energieeffizienz von Gebäuden und Bedarf an Energieberatung; Quelle: Fotolia.com/Ingo Barrussek
© Fotolia.com/Ingo Barrussek

Am 18. Juni hat das Bundeskabinett den 3. Nationalen Energieeffizienz-Aktionsplan (PDF: 494 KB) verabschiedet. Dieser beschreibt die wesentlichen, bereits existierenden Instrumente und Maßnahmen, um die Energieeffizienz in Deutschland zu erhöhen und Energie einzusparen. Daneben enthält der Bericht eine Abschätzung der Entwicklung des Energieverbrauchs in Deutschland bis 2020 unter Berücksichtigung der Ziele des Energiekonzepts (Primär- und Endenergieverbrauch).

Darüber hinaus gibt der 3. Nationale Energieeffizienz-Aktionsplan einen Überblick über den wachsenden Markt für Energiedienstleistungen (z. B. Energieaudits und Gebäudesanierungen) in Deutschland und der hier zu erwartenden zukünftigen Entwicklung. 

Mit der Vorlage des Aktionsplans erfüllt die Bundesregierung ihre Berichtspflicht, die in der EU-Energieeffizienz-Richtlinie (EED) festgelegt ist. Zusätzlich erfüllt der Bericht einige spezifische Berichtspflichten im Rahmen der EED.

Energieeffizienz ist eine wichtige Säule der Energiewende. In einem eigenen Nationalen Aktionsplan Energieeffizienz (NAPE) wird die Bundesregierung noch in diesem Jahr - wie im Koalitionsvertrag vereinbart - die Ziele, Instrumente, Finanzierung und Verantwortung einzelner Akteure zusammenfassen.

weitere Informationen zum Thema