Außenwirtschaft

Möglichkeiten zur Absicherung für Subsahara-Afrika-Exporte erweitert

Die Bundesregierung erweitert für deutsche Exportunternehmen die Absicherungsmöglichkeiten bei Geschäften mit Ländern der Subsahara-Region. Ab sofort können Lieferungen und Leistungen an öffentliche Besteller in den Ländern Äthiopien, Ghana, Mosambik, Nigeria und Tansania durch staatliche Exportkreditgarantien (sogenannte Hermesdeckungen) abgesichert werden.

Vertiefung der bilateralen Beziehungen

Staatssekretär Machnig und der kuwaitische Staatssekretär Al-Khaldi trafen sich zu Gesprächen über die bilateralen Wirtschafts- und Investitionsbeziehungen.

Mehr Klarheit bei Russland-Sanktionen

Die EU hat technische Änderungen an den Wirtschaftssanktionen gegen Russland veröffentlicht, die am 6. Dezember 2014 in Kraft getreten sind.

Hermesdeckungen enden zum Jahresende

Das BMWi beendet die Ausnahmeregelung über staatliche Hermesdeckungen für Griechenland, da die Exportkreditversicherer das Land wieder als absicherungsfähig ansehen.

TTIP: Online-Umfrage bis 15. Dezember

Die EU-Kommission führt derzeit eine Online-Umfrage durch, um Hindernisse auf dem US-Markt für kleinere und mittlere Unternehmen zu identifizieren.