Pflegewirtschaft

Junge und alte Hände
© iStockphoto

Pilotprojekt "Ausbildung von Arbeitskräften aus Vietnam zu Pflegefachkräften" des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie

Nach Expertenschätzung wird im Zuge des demografischen Wandels die Zahl der Pflegebedürftigen in Deutschland von derzeit ca. 2,3 Millionen bis 2030 auf rund 3,4 Millionen steigen. Ohne grundlegende Weichenstellungen werden rund eine halbe Million Stellen in der Pflege unbesetzt bleiben. Bereits jetzt konstatieren die Wohlfahrtsverbände und die Bundesagentur für Arbeit einen gravierenden Mangel an examinierten Altenpflegern und warnen vor einem akuten Pflegenotstand. Nach einer aktuellen Studie des BMWi kann dieser Mangel mittel- und langfristig weder durch einheimische Kräfte noch durch Potenziale aus EU-Mitgliedstaaten gedeckt werden. Die Gewinnung von Fachkräften aus Drittstaaten wird daher nicht nur für Deutschland, sondern für viele Länder mit ähnlicher demografischer Entwicklung in naher Zukunft unumgänglich sein.

Vor diesem Hintergrund sollen im Rahmen eines Modellvorhabens des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie erstmals rund 100 junge Vietnamesinnen und Vietnamesen eine Altenpflegeausbildung in Deutschland durchlaufen. Voraussetzung hierfür war die erfolgreiche Teilnahme an einem Auswahlverfahren und an einem Sprachkurs in Vietnam.

In Absprache mit den Ländern und Pflegeverbänden konnten Einrichtungen in den Ländern Berlin, Baden-Württemberg, Bayern und Niedersachsen gewonnen werden, in denen ab September bzw. Oktober 2013 die Ausbildung der Teilnehmer/innen beginnt.

Soweit bei den Teilnehmer/innen aus Vietnam ausreichende Bildungsvoraussetzungen aus den Gesundheitsberufen vorliegen, wird die Ausbildung auf zwei Jahre verkürzt werden. Durch die Ausbildung in Deutschland und ein umfängliches Angebot zur Begleitung der Teilnehmerinnen und Teilnehmer (u.a. durch Regionalkoordinatoren, vietnamesische Mentoren, Interkulturelles Training) wird sichergestellt, dass die Pflegekräfte bestens integriert werden und sie die deutschen Pflegestandards von der Pike auf erlernen.

Die Erkenntnisse aus dem Pilotvorhaben über die Chancen und Hemmnisse von Personalrekrutierung aus Drittstaaten und Ausbildung in Deutschland sollen der Pflegebranche als Modell zur Anwerbung ausländischer Fachkräfte dienen.

Das Projekt wird im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) von der Deutschen Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH durchgeführt. Projektpartner der GIZ ist die Zentrale Auslands- und Fachvermittlung (ZAV) der Bundesagentur für Arbeit (BA). Unterstützt wird das Vorhaben durch das vietnamesische Arbeitsministerium (MOLISA).

Weitere Informationen zum Thema Fachkräftesicherung und Fachkräftegewinnung aus dem Ausland finden Sie unter www.make-it-in-germany.com bzw. www.giz.de.

Wirtschaft

Ihr Kontakt im BMWi

Referat Z B 4
- Gesundheitswirtschaft -
Scharnhorststraße 34-37
10115 Berlin
E-Mail:
Buero-zb4@bmwi.bund.de

Video

Pilotvorhaben zur Ausbildung von Arbeitskräften aus Vietnam zu Altenpflegekräften

Zur vergrößerten Ansicht