Clusterpolitik

Clusterpolitik

Die enge Zusammenarbeit von Wirtschaft und Wissenschaft steigert die Innovations- und Wettbewerbsfähigkeit Deutschlands: In Clustern aufgestellte Unternehmen profitieren von ihrer engen Vernetzung, guten regionalen Standortfaktoren und optimierten Wertschöpfungsketten. In sogenannten Spitzenclustern bündeln führende Unternehmen, Forschungseinrichtungen und weitere Akteure eines Technologiefeldes ihre Kräfte einer Region.

Clusterpolitik ist daher ein wichtiges Element der Innovationspolitik des Bundeswirtschaftsministeriums.

  • Das Internetportal Clusterplattform Deutschland der Bundesministerien für Wirtschaft und Energie sowie für Bildung und Forschung bietet einen umfassenden Überblick über die clusterpolitischen Maßnahmen des Bundes und der Länder sowie europäischer Initiativen. Es erschließt kompakt und anschaulich die regionalen und nationalen Clusterinitiativen dar und bietet gleichzeitig ein Dialogforum für Clusterakteure und -forscher.
  • Das Projekt "go-cluster" bietet verschiedene Serviceleistungen zur Unterstützung von Clustermanagements bei ihrer Weiterentwicklung, fördert innovative Dienstleistungen und erhöht die Sichtbarkeit von Innovationsclustern.

Unter dem Motto "Erfolgreich durch Clusterkooperationen" kamen am 26. März 2014 Clusterakteure sowie Experten aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik im BMWi zusammen, um sich über Zukunftsprozesse und praktische Erfahrungen auszutauschen.

weitere Informationen zum Thema