Energieeffizienz von Heizgeräten

Kinder malen Energieeffizienzlabel; Quelle: gettyimages/Severin Schweiger
© gettyimages/Severin Schweiger

Heizungen kommt bei der Umsetzung der Energie- und Klimaziele besondere Bedeutung zu. Rund 35 Prozent aller Energie wird in Deutschland im Gebäudebereich verbraucht - der größte Anteil davon bei der Beheizung. Je nach Effizienz des Heizkessels können die Geräte einen besonders großen Energieverbrauch verursachen. Dabei spielt vor allem das Alter der Geräte eine Rolle: Momentan liegt das durchschnittliche Alter von Heizgeräten in Deutschland bei 17,6 Jahren, über ein Drittel ist sogar älter als 20 Jahre. Hieran knüpft das nationale Effizienzlabel für Heizungsaltanlagen an, das die Verbraucher zum Austausch ihrer ineffizienten Heizkessel motivieren soll.

Neues Energielabel für alte Heizungen

Heizkessel, die älter als 15 Jahre sind, werden seit dem 1. Januar 2016 schrittweise mit dem neuen Effizienzlabel für Heizungsaltanlagen ausgestattet. So werden Verbraucher über den Effizienzstatus ihres Heizgerätes und über Energieberatungsangebote und Förderungen informiert. Die Kennzeichnung soll die Austauschrate bei alten Heizgeräten erhöhen und Verbrauchern einen Anstoß zum Energiesparen geben. Heizungsinstallateure, Schornsteinfeger sowie bestimmte Energieberater sind seit 2016 berechtigt die Etiketten anzubringen - ab 2017 ist es Pflicht der Bezirksschornsteinfeger, die Etiketten anzubringen. Der Gesetzgebungsprozess für das nationale Effizienzlabel für Heizungsaltanlagen wurde im November 2015 abgeschlossen.

Uwe Beckmeyer, Parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesminister für Wirtschaft und Energie, verlieh am 26. Januar 2016 die ersten Effizienzlabels in einer gemeinsamen Veranstaltung mit dem Bundesverband der deutschen Heizungsindustrie (BDH), dem Zentralverband Sanitär, Heizung, Klima (ZVSHK) und dem Bundesverband des Schornsteinfegerhandwerks - Zentralinnungsverband (ZIV).

Effizienzlabel für Heizungsaltanlagen
© BMWi

Informationen für Verbraucher

Der Flyer "Neues Energielabel für alte Heizungen" informiert über umfassende Beratungsangebote. Dort finden Sie auch Informationen dazu, wie Sie sich bei der Optimierung Ihrer Heizungsaltanlage vom Staat fördern lassen können. Zudem bekommen Sie dort Hinweise, wie Sie Ihre Heizung optimal nutzen.

Sie können bei Fragen rund um das Energielabel für alte Heizungsanlagen auch die Info-Hotline anrufen. Hotline: 030/34409399

Wichtige Fragen und Antworten zum Thema Energielabel für alte Heizungen haben wir auch hier für Sie zusammengestellt.

Außerdem beraten Sie auch Ihr Heizungsinstallateur, Ihr Schornsteinfeger oder der Energieberater Ihres Energieversorgers gern zur Optimierung Ihrer Heizanlage und zur Auswahl der richtigen Heizgeräte.

Online-Rechner für Effizienzklassen

Mit dem Online-Rechner können Verbraucher aber auch die Heizungsinstallateure, Schornsteinfeger und Energieberater die individuelle Energieeffizienzklasse eines jeden Heizkessels bestimmen. Der Online-Rechner ermittelt die Effizienzklasse ohne Messungen oder Berechnungen anstellen zu müssen.

Weitere Beratungsangebote

Informationen zu weiteren Beratungsmöglichkeiten, beispielsweise auch zum "Heiz-Check" der Verbraucherzentralen finden Sie hier.

Energie

Online-Rechner

Numerische Tastatur für den Online-Rechner zum Berechnen der Energieeffizienz von Heizgeräten ; Quelle: istockphoto.com/D4Fish

Ermitteln Sie mit dem Online-Rechner die Energieeffizienz Ihrer Heizgeräte

Video

Erklärfilm zum Heizungslabel

Zur vergrößerten Ansicht

Publikation

Der erste Schritt, um Energie und Geld zu sparenNeues Energielabel für alte Heizungsanlagen
Der erste Schritt, um Energie und Geld zu sparen

Die HeizLabel-App zum Download

Logo HeizLabel-App
Für Android/iOS/Windows:
iTunes Store
Google Play
Microsoft Store

Mit der App werden Verbraucher über den Effizienzstatus ihres Heizgerätes, über Energieberatungsangebote und mögliche Förderungen informiert.