Zahnmedizinische/-r Fachangestellte/-r

Drei Zahnbürsten
© Photocase

Was machen zahnmedizinische Fachangstellte?

Sie haben in der Zahnarztpraxis alles "unter Kontrolle": z. B. Termine mit Patienten vereinbaren, mit Krankenkassen und Privatpatienten abrechnen, bei der Behandlung helfen - jeden Tag sind vielfältige Aufgaben zu erledigen. Da heißt es flexibel sein und schnell reagieren. Im Mittelpunkt stehen dabei immer die Patienten. Denen ist vor und während der Behandlung oft ganz schön mulmig. Zahnmedizinische Fachangestellte sprechen den großen und kleinen Patienten daher gut zu, damit es beim Bohren nicht ganz so schlimm wird.

Zahnmedizinische Fachangestellte ...

  • betreuen Patienten in der Praxis
  • leisten Hilfe bei Notfällen
  • helfen bei der Behandlung mit und lagern z. B. den Patienten richtig, saugen Speichel ab, verarbeiten Füllungs- und Abformmaterialien u.a.
  • führen einfache Laborarbeiten durch und stellen z. B. einfache Hilfsmittel her, um eine Bissnahme herzustellen
  • gehen verantwortungsvoll und sorgfältig mit Arzneimitteln und Heilmitteln um
  • verfügen über ein Grundwissen in Anatomie, Physiologie und Pathologie und kennen z. B. Lage und Funktionsweise des Mund-, Kiefer- und Gesichtsbereichs, wesentliche Erkrankungen der Mundhöhle u.a.
  • führen Prophylaxe-Maßnahmen, also Maßnahmen zur Vorbeugung von Zahn- und Zahnfleischerkrankung durch und erklären Patienten z. B. wie man sich die Zähne richtig putzt
  • organisieren den Praxisablauf und vereinbaren z. B. Termine für Patienten
  • führen einfache Verwaltungsarbeiten durch, wie z. B. Abrechnung mit gesetzlichen Krankenkassen und Quartalsabrechnung, Rechnungen erstellen, Zahlungsvorgänge abwickeln und überwachen

zahnmedizinische Fachangestellte arbeiten für ...

  • Zahnarztpraxen
  • Zahnkliniken

Dort werden sie in der Regel auch ausgebildet.