Milchwirtschaftliche/-r Laborant/-in

Kuhe auf einer Wiese
© Photocase

Was machen milchwirtschaftliche Laboranten?

Milch, Joghurt, Quark, Käse Milchprodukte gehören zu unseren Grundnahrungsmitteln. Sie versorgen den Körper mit Eiweiß und Vitaminen. Vor allem aber schmecken sie. Milch ist aber auch ein empfindliches Produkt, das schnell verderben kann. Milchwirtschaftliche Laboranten achten daher darauf, dass keine Krankheitserreger in die Milch gelangen. Außerdem sorgen sie für gleichbleibende Qualität: Fette, Eiweiße und andere Inhaltsstoffe müssen in bestimmter Menge vorhanden sein. Die Milchprofis wenden dazu im Labor verschiedene Verfahren an, damit nur das in der Milch ist was in die Milch gehört.

Milchwirtschaftliche Laboranten ...

  • entnehmen Milchproben für Untersuchungszwecke
  • untersuchen die Proben auf Inhaltsstoffe und Eigenschaften
  • untersuchen die Proben auf mikrobiologische und sensorische Beschaffenheit
  • werten Untersuchungsergebnisse aus und beurteilen sie
  • wenden Rechtsvorschriften und vorgeschriebene Untersuchungsmethoden an, z. B. Hygienevorschriften, Kennzeichnungsvorschriften, Arbeitsschutzvorschriften

Milchwirtschaftliche Laboranten arbeiten für ...

  • Milchwirtschaftliche Unternehmen, z. B.
  • Molkereien
  • Käsereien
  • Dauermilchwerke
  • Untersuchungs- und Forschungsanstalten
  • für sonstige Unternehmen der Nahrungsgüterwirtschaft

Dort werden sie in der Regel auch ausgebildet.