Geomatiker/-in

Globus
© Photocase

Was machen Geomatiker?

Wer schon einmal in einer fremden Stadt oder auf einer Fahrradtour war, weiß, dass man sich schnell verlaufen oder verfahren kann. Mit Stadtplan oder Straßenkarte klappt es besser. Geomatiker stellen mit Hilfe von spezieller Software Karten für jeden Zweck her: Von Land-, Straßen-, Wander- oder auch Fahrradkarten bis hin zu Atlanten oder multimedial aufbereiteten Karten für CDs. Auch für Umwelt-, Verkehrs- oder Baubehörden erstellen sie spezielle Karten. Informationen über Straßen- oder Flussverläufe, bebaute Flächen, Berghöhen oder Waldgebiete erhalten sie von Geodaten, wie z.B. Luftaufnahmen, Vermessungsergebnisse oder Satellitenbilder. Diese Informationen setzen Geomatiker durch Linien, Flächen, Farben und Schrift um, so dass sich jeder überall auf der Welt zurecht findet.

Geomatiker ...

  • beraten Kunden zu kartographischen Produkten (z. B. Karten, Atlanten, CDs)
  • werten Geodaten (z. B. Satellitenbilder, Vermessungsergebnisse, Luftaufnahmen) aus und planen die Gestaltung von Karten und Grafiken
  • legen z. B. Kartenbild, Maßstab, Farben und Schriftgröße fest und erstellen Skizzen
  • setzen Geodaten in Karten, in Grafiken oder multimediale Produkte mit Hilfe spezieller Software um
  • kontrollieren die ausgeführten Arbeiten und bessern Fehler aus
  • korrigieren und aktualisieren Kartenmaterial
  • sorgen dafür, dass die aufbereiteten Daten zur weiteren Verwendung zur Verfügung stehen

Geomatiker arbeiten für ...

  • Behörden des Bundes, der Länder und der Kommunen
  • kartographische oder Schulbuch-Verlage
  • kartographische oder geographische Institute

Dort werden sie in der Regel auch ausgebildet.