Pressemitteilung
26.2.2016

Bundesverdienstkreuz für Prof. Johann-Dietrich Wörner

Koordinatorin der Bundesregierung für die Deutsche Luft- und Raumfahrt, Brigitte Zypries, überreicht dem ESA-Generaldirektor Prof. Dr. Johann-Dietrich Wörner das Bundesverdienstkreuz; Quelle: ESA/J. Mai
Die Parlamentarische Staatssekretärin Brigitte Zypries überreicht dem ESA-Generaldirektor Prof. Dr. Johann-Dietrich Wörner das Bundesverdienstkreuz
Zoom
© ESA/J. Mai

Die Koordinatorin der Bundesregierung für die Deutsche Luft- und Raumfahrt, Brigitte Zypries, überreicht am 27. Februar 2016 im Rahmen eines Festakts im Europäischen Raumfahrtkontrollzentrum in Darmstadt dem ESA-Generaldirektor und ehemaligen Vorstandsvorsitzenden des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR), Prof. Dr. Johann-Dietrich Wörner, das Verdienstkreuz 1. Klasse des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland. Mit dieser Auszeichnung werden seine Verdienste um den Wissenschafts-, Technologie- und Wirtschaftsstandort Deutschland sowie sein kontinuierlicher Einsatz für den wissenschaftlichen Nachwuchs in den "MINT-Fächern" Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik gewürdigt.

Staatssekretärin Zypries: "Jan Wörner hat in den letzten 30 Jahren eine außergewöhnliche und einzigartige Karriere absolviert, vom Ingenieur, über den Hochschulprofessor, hin zum international anerkannten und erfolgreichen Wissenschafts- und Forschungsmanager sowie gefragten Berater. Ihn zeichnet die Fähigkeit aus, komplexe wissenschaftliche Sachverhalte und Projekte einer großen Öffentlichkeit in verständlicher Weise zugänglich zu machen. Damit hat er den Menschen die Natur- und Ingenieurwissenschaften näher gebracht und Begeisterung für Naturwissenschaften entfacht. Ein Herzensanliegen war für ihn in all den Jahren, die wissenschaftliche Nachwuchsarbeit. Dafür setzte er sich in seiner Zeit als Universitätspräsident in Darmstadt und vor allem auch als Vorstandsvorsitzender des DLR ein. So gibt es derzeit - gerade auch wegen des besonderen Einsatzes und Engagements von Jan Wörner - 12 sogenannte DLR_School_Labs, in denen Schülerinnen und Schüler durch eigene Experimente einen aktuellen Forschungsbezug erhalten. Für dieses nachhaltige Engagement möchte ich ihm meinen ganz persönlichen Dank, aber auch den unserer Gesellschaft insgesamt aussprechen."

Der promovierte Bauingenieur Johann-Dietrich Wörner war von 1995 bis 2007 Präsident der Technischen Universität Darmstadt und führte sie 2005 als erste öffentliche Universität in Deutschland in die Autonomie. Von 2007 bis 2015 war er Vorstandsvorsitzender des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt, der mit knapp 8.000 Mitarbeitern größten ingenieur-wissenschaftlichen Forschungseinrichtung in Deutschland. Dem DLR mit seinen Hochtechnologiebereichen Luft- und Raumfahrt, Energie, Verkehr und Sicherheitstechnik hat er weltweit ein hohes wissenschaftliches Renommee und Anerkennung sowie Sichtbarkeit verschafft. Seit 1. Juli 2015 ist er Generaldirektor der Europäischen Weltraumorganisation ESA.

weitere Informationen zum Thema