Pressemitteilung
23.9.2015

Bundesminister Gabriel besucht IAA

Messeimpression der Internationalen Automobil-Ausstellung 2015 (IAA); Quelle: IAA
© IAA

Der Bundesminister für Wirtschaft und Energie, Sigmar Gabriel, wird heute die Internationale Automobil-Ausstellung (IAA) in Frankfurt am Main besuchen.

Bundesminister Gabriel: "Die IAA ist in diesen Tagen das Zentrum der Autowelt und die zentrale Messe der Branche. Für den Standort Deutschland besitzt unsere hervorragende Automobilindustrie eine enorme wirtschaftliche Bedeutung. Es steht außer Frage, dass die deutschen Fahrzeughersteller und ihre Zulieferer in vielen Bereichen Innovationsführer sind und das soll auch in Zukunft so bleiben. Daher ist das Thema automatisiertes Fahren zu Recht eines der zentralen Themen der diesjährigen IAA. Auch die Vernetzung des Autos wird die Automobilbranche in Zukunft stark verändern. All diese Veränderungen bieten vielfältige neue Geschäftsfelder und Chancen für Wertschöpfung und Beschäftigung in Deutschland. Diese gilt es zu nutzen. Ich bin überzeugt, dass unsere Automobilindustrie dafür hervorragend aufgestellt ist."

Bundesminister Gabriel wird gemeinsam mit Matthias Wissmann, dem Präsidenten des Verbandes der Automobilindustrie (VDA), einen Messerundgang durchführen und voraussichtlich die Stände von BMW, Bosch, Continental, VW, der New Mobility World und Mercedes-Benz besichtigen. Der Messerundgang findet von 15:00-17:00 Uhr statt; Startpunkt ist der Stand von BMW (Halle 11, Stand A01); Treffpunkt: vor der Hauptbühne.

Anschließend wird Bundesminister Gabriel auf dem carIT Kongress um 17:30 Uhr die Abschlussrede zum Thema "Automatisiertes und Vernetztes Fahren - Die industriepolitische Perspektive" halten.

Die IAA findet in diesem Jahr vom 17. bis 27. September 2015 in Frankfurt am Main statt.

weitere Informationen zum Thema