Logos des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie und GTAI (Germany Trade & Invest)
Gemeinsame Pressemitteilung
9.7.2015

Informationsservice für Unternehmen zu Griechenland eingerichtet

Flaggen Griechenland und Deutschland zu aktuellen Informationen zu Griechenland für deutsche Unternehmen; Quelle: istokphoto.com/narvikk
© istokphoto.com/narvikk

Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie hat heute einen Informationsservice für die deutsche Wirtschaft zu aktuellen Fragen rund um Griechenland eingerichtet. Unternehmen, die von den Kapitalverkehrskontrollen in Griechenland betroffen sind oder sonstige Fragen zu Griechenland haben, können sich ab sofort telefonisch oder per E-Mail an Germany Trade & Invest (GTAI) wenden oder auf der GTAI-Sonderseite informieren:

Die neue Sonderseite informiert nicht nur zu den Kapitalverkehrskontrollen, sondern umreißt auch die aktuelle Wirtschaftslage in Griechenland. Daneben gibt sie Hinweise zur Absicherung von Exporten nach und Investitionen in Griechenland und weist auf Unterstützungsmöglichkeiten bei kurzfristigen Liquiditätsengpässen hin. Gerade kleine und mittlere Unternehmen sollen so unterstützt werden, zuverlässig und unbürokratisch Informationen zu erhalten. Die dichte Verlinkung mit anderen Internet-Angeboten ermöglicht es, weitere offene Fragen im direkten Kontakt mit den jeweiligen Fachleuten aufzunehmen. Die GTAI wird das Angebot ständig weiter entwickeln und aktuell halten.

Derzeit sind in Griechenland ca. 140 deutsche Unternehmen tätig, die insgesamt ca. 29.000 Mitarbeiter beschäftigen.

Aktuelle Informationen für Reisende stellen die deutsche Auslandshandelskammer in Griechenland http://griechenland.ahk.de/ sowie das Auswärtige Amt zur Verfügung www.auswaertiges-amt.de/DE/Laenderinformationen/00-SiHi/GriechenlandSicherheit.html.

weitere Informationen zum Thema