Pressemitteilung
8.6.2015

Entwicklung der Produktion im Produzierenden Gewerbe im Berichtsmonat April 2015

Schweißer symbolisiert die Entwicklung der Produktion im produzierenden Gewerbe; Quelle: istockphoto.com/Tony Tremblay
© istockphoto.com/Tony Tremblay

Die Produktion im Produzierenden Gewerbe ist nach Angaben des Statistischen Bundesamtes [1] im April gegenüber dem Vormonat preis-, saison- und arbeitstäglich bereinigt [2] um +0,9 % höher ausgefallen. Die Produktionsausweitung im Baugewerbe war mit +1,3 % etwas stärker als die in der Industrie mit +0,7 %. Sowohl die industriellen Hersteller von Vorleistungs- als auch von Investitionsgütern meldeten höhere Produktionszahlen. Zum positiven Ergebnis trug nicht zuletzt der Maschinenbau bei, der seine Produktion kräftig um +2,9 % ausweitete, während für die Kfz-Wirtschaft eine leicht rückläufige Produktion zu beobachten war (-0,3 %).

Die Erzeugung fiel damit sowohl im Produzierenden Gewerbe insgesamt (+0,6 %) als auch in den Teilbereichen der Industrie und im Baugewerbe höher aus als im Durchschnitt des ersten Quartals.

Dem Produzierenden Gewerbe gelang - nach einem verhältnismäßig schwachen ersten Vierteljahr im Verarbeitenden Gewerbe - ein guter Start in das zweite Quartal. Der Bausektor entwickelt sich angesichts günstiger Rahmenbedingungen solide aufwärts. Die Industriekonjunktur hat sich, wenn auch noch nicht durchgehend über alle Wirtschaftszweige, gefestigt.

--------------------------------------

[1] Pressemitteilung des Statistischen Bundesamtes vom 8. Juni 2015.
[2] Vorläufige Angaben; Saisonbereinigungsverfahren Census X-12-ARIMA.