Pressemitteilung
28.10.2014

Bundesminister Gabriel trifft chilenische Präsidentin Bachelet

Bundesminister Sigmar Gabriel (links) trifft die chilenische Staatspräsidentin Michele Bachelet (rechts); Quelle: Roberto Pfeil
Bundesminister Sigmar Gabriel (links) trifft die chilenische Staatspräsidentin Michele Bachelet (rechts)
© Roberto Pfeil

Der Bundesminister für Wirtschaft und Energie Sigmar Gabriel trifft heute die chilenische Staatspräsidentin Michele Bachelet zusammen mit dem chilenischen Wirtschaftsminister Luis Felipe Céspedes, dem Energieminister Máximo Pacheco Matte und dem Außenminister Heraldo Muñoz zu einem wirtschaftspolitischen Gespräch. Schwerpunkte des Gesprächs sind die Reformagenda in Chile und wirtschaftliche Kooperationsmöglichkeiten, insbesondere in den Bereichen Energie und Rohstoffe.

Das Treffen findet anlässlich des 65. Lateinamerika-Tages in Köln statt. Bei dem anschließenden Gala-Dinner hält Bundesminister Gabriel zu Ehren der chilenischen Präsidentin Bachelet die Festrede.

Bundesminister Gabriel: "Der Energie- und Rohstoffsektor bietet enorme Möglichkeiten für eine vertiefte Kooperation. Deutschland kann durch Technologie, Know-how und Investitionen zu einer weiteren Stärkung der Wettbewerbsfähigkeit der Länder Lateinamerikas beitragen. Deutsche High-Tech-Lösungen sowie Kooperationen im Bereich von Bildung, Wissenschaft und Forschung unterstützen Chile schon heute darin, seine Ressourcen effizienter und nachhaltiger zu nutzen - sowohl im mineralischen Bereich als auch bei Wasser und Energie. Auch die Potenziale für erneuerbare Energien sind nirgendwo so groß wie in Lateinamerika. Dies bietet große Chancen für eine verstärkte Zusammenarbeit."

Der vom 27. bis 28. Oktober 2014 im Kölner Gerling-Quartier stattfindende Lateinamerika-Tag jährt sich in diesem Jahr zum 65. Mal. Traditioneller Ausrichter ist der Lateinamerika-Verein. Schwerpunktland ist in diesem Jahr Chile.

weitere Informationen zum Thema