Pressemitteilung
16.10.2014

Staatssekretär Machnig verleiht Filmpreise des 47. Deutschen Wirtschaftsfilmpreises

Verleihung des Deutschen Wirtschaftsfilmpreises 2014; Quelle: Kermann/BMWi
Verleihung des Deutschen Wirtschaftsfilmpreises 2014
Zoom
© Kermann/BMWi

Matthias Machnig, Staatssekretär im Bundesministerium für Wirtschaft und Energie, verlieh heute Abend im Berliner Zoo Palast die Auszeichnungen für den 47. Deutschen Wirtschaftsfilmpreis. Überreicht wurden die begehrten Trophäen für die jeweils besten Filmbeiträge in vier Wettbewerbskategorien sowie zwei Geldpreise für den besten Film des Wettbewerbs und den besten Nachwuchsfilm.

Staatssekretär Machnig: "Auch in diesem Jahr sind wieder Filme nominiert, die es auf besondere Weise verstehen, unser Interesse an wirtschaftlichen Zusammenhängen zu wecken - Filme, die Erfolgsgeschichten erzählen und damit vielleicht Menschen motivieren, selbst ein Unternehmen zu gründen. Die hohe Zahl von insgesamt 230 eingereichten Beiträgen bestätigt erneut, dass wir in Deutschland über eine vitale und kreative Medien- und Filmbranche verfügen."

Der Deutsche Wirtschaftsfilmpreis ist einer der ältesten deutschen Filmpreise. Bereits seit 1968 wird der Wirtschaftsfilmpreis für Dokumentationen vergeben, die sich kreativ mit Themen unserer modernen Industrie- und Dienstleistungsgesellschaft auseinandersetzen und diese für jedermann verständlich darstellen. Seit 2008 ist der Deutsche Wirtschaftsfilmpreis Bestandteil der "Initiative Kultur- und Kreativwirtschaft" der Bundesregierung.

Als Preisträger 2014 wurden folgende Filme ausgezeichnet:

In der Kategorie I (Filme über die Wirtschaft, Kurzfilme) hat der Film "Plusminus: Steueroasen - 500.000 Euro vorbei am Fiskus" den ersten Platz errungen. In der gleichen Kategorie für Langfilme erhielt der Film "Geld regiert die Welt" den ersten Platz.

Als bester Film in der Kategorie II (Filme aus der Wirtschaft) wurde von der Jury "Everyday Heroes" ausgewählt. Er wurde zugleich mit einem Sonderpreis in Höhe von 10.000 Euro als bester Film des Wettbewerbs ausgezeichnet.

In der Kategorie III (Filme in neuen Medien) hat der Wettbewerbsbeitrag "Urban Gardening - Begrüne Deine Stadt" den ersten Preis bekommen.

In der Nachwuchskategorie IV wurde der Kurzfilm "Lichtblicke" für den ersten Platz ausgewählt und erhielt außerdem einen Geldpreis in Höhe von 10.000 Euro.

Die vollständige Liste der Preisträger ist abrufbar unter: www.deutscher-wirtschaftsfilmpreis.de.

weitere Informationen zum Thema