Pressemitteilung
30.1.2014

BMWi startet Bürger-Hotline zur EEG-Reform

Hand drückt Tasten eines Telefons, steht für Infotelefone des Bundeswirtschaftsministeriums zur EEG-Reform
© iStockphoto.com/Vyacheslav Shramko

Kaum ein anderes Thema wird zurzeit so intensiv diskutiert wie die Energiewende und die damit verbundene gründliche Überarbeitung des Erneuerbare-Energien-Gesetzes (EEG). Um die zahlreichen Fragen der Bürgerinnen und Bürger rund um die anstehende Reform des EEG zu beantworten, startet das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie heute eine Informations-Hotline.

Warum wird das EEG überarbeitet und was soll dadurch besser werden? Wie wird der Ausbau der Erneuerbaren Energien fortgesetzt und planvoll gesteuert? Welche Maßnahmen tragen dazu bei, den rasanten Kostenanstieg der letzten Jahre zu bremsen? Was soll sich für mich als Solardachbesitzer oder Windparkbetreiber ändern?

Zu diesen und anderen Fragen, die sich aus dem kürzlich vom Kabinett verabschiedeten Eckpunktepapier zur EEG-Reform (PDF: 294 KB) ergeben, informiert das neu eingerichtete Bürgertelefon:

Telefonnummer: 030-340 60 65 50
Montag-Donnerstag: 8:00 Uhr bis 20:00 Uhr
Freitag: 8:00 Uhr bis 15:00 Uhr

Weitere Hintergrundinformationen, Schaubilder und Antworten auf häufig gestellte Fragen finden Sie hier.

Die anstehende Reform des Erneuerbare-Energien-Gesetzes ist ein wichtiger Baustein der Energiewende, die nur im aktiven Austausch mit allen Beteiligten und mit der Akzeptanz der Bürgerinnen und Bürger gelingen kann. Dazu soll auch das neu eingerichtete Infotelefon, die EEG-Hotline, beitragen.

weitere Informationen zum Thema