Pressemitteilung
9.7.2013

Markt für Energiedienstleistungen hat gute Zukunftsperspektiven

Studie zu Energiedienstleistungen veröffentlicht

Ingenieure besprechen Baupläne
© istockphoto.com/ kali9

Die im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie (BMWi) angesiedelte Bundesstelle für Energieeffizienz (BfEE) hat heute eine Studie zum aktuellen Stand und zu den Entwicklungsperspektiven des Marktes für Energiedienstleistungen in Deutschland veröffentlicht. Die Studie basiert auf eigens durchgeführten Erhebungen zu den Teilmärkten Energieberatung/Energieaudits, Energiemanagement, sowie Energie-Contracting. Sie zeigt für alle betrachteten Teilmärkte erhebliche Wachstumspotenziale.

Deutschland verfügt über einen weit entwickelten Markt für Energiedienstleistungen, dem gute Wachstumsperspektiven attestiert werden. Das bestätigt, weiter vorrangig auf den Markt und nicht auf Zwang zu setzen. Gleichzeitig ist es wichtig, Hemmnisse für die weitere Marktentwicklung gezielt anzugehen und das bestehende Instrumentarium zur Steigerung der Energieeffizienz weiter zu optimieren.

Die Studie wurde von der Prognos AG, dem IFEU-Institut und der Hochschule Ruhr-West im Auftrag der im Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) eingerichteten Bundesstelle für Energieeffizienz (BfEE) erstellt. Sie ist hier abrufbar.

Das BMWi wird sich im Rahmen der Umsetzung der EU-Energieeffizienzrichtlinie weiterhin für den Kurs einer markt- und technologiegetriebenen Steigerung der Energieeffizienz in Deutschland einsetzen. Dazu gehört das vom BMWi initiierte Dialogforum Energieeffizienz, welches die Identifizierung und Überwindung von Hemmnissen, die weitere Fortschritte bei der Steigerung der Energieeffizienz behindern, zum Schwerpunkt hat. Die Ergebnisse der Marktstudie können auch hier wichtige Erkenntnisse für die inhaltliche Diskussion erbringen.

weitere Informationen zum Thema