Pressemitteilung
7.3.2012

Gewinner des "Gründerwettbewerbs - IKT innovativ" auf CeBIT ausgezeichnet

Parlamentarischer Staatssekretär Hans-Joachim Otto mit Preisträgern des "Gründerwettbewerbs - IKT innovativ"
Parlamentarischer Staatssekretär Hans-Joachim Otto mit Preisträgern des "Gründerwettbewerbs - IKT innovativ"
© BMWi/Franz Fender

Hans-Joachim Otto, Parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesminister für Wirtschaft und Technologie, hat heute auf der CeBIT in Hannover die Preisträger der dritten Runde des "Gründerwettbewerbs - IKT innovativ" ausgezeichnet. 

Staatssekretär Otto: "In nahezu allen Branchen gehen Impulse für Innovationen und neue Geschäftsmodelle von modernen Informations- und Kommunikationstechnologien (IKT) aus. EU-weit ist rund die Hälfte der Produktivitätssteigerungen auf IKT zurückzuführen. Mit unserem Wettbewerb stärken wir den Gründergeist und den Mut zur Selbständigkeit in Deutschland in diesem Wachstumsmarkt. Über 276 Ideen für innovative IKT-Gründungen wurden dieses Mal eingereicht. Das ist ein großer Erfolg der uns zeigt, dass sich unsere Initiative lohnt." 

Vergeben wurden insgesamt sechs Hauptpreise. Die Gewinner der Preise erhielten jeweils 30.000 Euro Startkapital für ihre Unternehmensgründung. Darüber hinaus wurden weitere neun Preise verliehen, die mit jeweils 6.000 Euro dotiert waren. Zusätzlich haben die Unternehmen Attensity Europe, SAP und Siemens gemeinsam drei Sonderpreise in Höhe von insgesamt 10.000 Euro für Gründungsideen zum Thema "Internet der Dienste" vergeben. 

Die sechs Hauptpreise wurden für folgende Gründungskonzepte vergeben:

  • A°VE bietet eine Software zur Automatisierung des Schnitts von Sprachaufnahmen im Tonstudio an, mit dem die Produktionszeiten um bis zu 50 Prozent verkürzt werden können.
  • Mit Buddy-Watcher bietet die Free-Linked UG eine Art Armbanduhr für den Tauchsport an, die Alarm schlägt, wenn sich die Tauchpartner zu weit voneinander entfernen. Die Datenübertragung erfolgt dabei per Ultraschall. Die Technologie ist auf andere Anwendungen übertragbar, z.B. zur kabellosen Steuerung von Unterwasserrobotern oder von Unterwasseranlagen.
  • Easy Listen bietet ein softwaregestütztes Verfahren zur Optimierung der Sprachverständlichkeit von Fernsehsendungen, DVDs und Video-on-Demand-Angeboten. Unternehmen in der Fernseh- und Kinoproduktion können mit dieser Software Ältere und Hörgeschädigte besser unterstützen.
  • Die Headphone Surround 3D Technologie der New Audio Technology GmbH ermöglicht ein dreidimensionales Hören mit handelsüblichen Stereo-Kopfhörern, z.B. einer 5.1 Surround-Aufnahme. Dabei handelt es sich um eine reine Software-Lösung, die zukünftig in digitalen Abspielgeräten wie MP3-Playern, Computern oder auch digitalen Fernsehern standardmäßig implementiert werden könnte.
  • CareCM von nubedian unterstützt Mitarbeiter im Sozial- und Gesundheitswesen durch wichtige Funktionen, die z.B. bei Pflegebedürftigen zur Ermittlung des Versorgungsbedarfs, zur Identifikation von Versorgungslücken oder zur Dokumentation von Beratungsleistungen benötigt werden. Die Software wird als Cloud-Lösung angeboten und ist aufgrund niedriger Investitionskosten auch für kleine Organisationen interessant.
  • Dank TestObject können Softwareentwickler grafische Bedienoberflächen automatisiert auf korrektes Funktionieren überprüfen. In Entwicklungs- und Wartungsprozessen, z.B. bei Änderungen an Bedienoberflächen, können so Zeit- und Kostenaufwand erheblich reduziert werden.


Weitere Informationen und die Kurzporträts aller Gewinner finden sich unter www.gruenderwettbewerb.de.

In der bereits laufenden vierten Wettbewerbsrunde besteht noch bis zum 31. Mai 2012 die Möglichkeit, mit innovativen Geschäftsideen im breit gefassten Bereich der Informations- und Kommunikationstechnologien bis zu 30.000 Euro Startkapital für die eigene Unternehmensgründung zu gewinnen. Zusätzlich vergibt RWE Deutschland in dieser Runde einen Sonderpreis in Höhe von 10.000 Euro zum Thema "Smart Grids".

Ansprechpartner für die Presse:
Daniel Krupka
LoeschHundLiepold Kommunikation GmbH
Linienstr. 154a, 10115 Berlin
Tel.: 030-4000 652-10, Fax: 030-4000 652-20
E-Mail: gruenderwettbewerb@lhlk.de

Ansprechpartner für Teilnehmer:
VDI/VDE Innovation + Technik GmbH
Steinplatz 1, 10623 Berlin
Tel.: 030-310 078-123, Fax: 030-310 078-216
E-Mail: info@gruenderwettbewerb.de

weitere Informationen zum Thema

Weiterführende Informationen