Pressemitteilung
8.12.2011

Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie erneut für familienbewusste Personalpolitik ausgezeichnet

Die Gemeinnützige Hertie-Stiftung hat heute das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi) zum vierten Mal seit 2002 als familienfreundlichen Arbeitgeber mit dem audit berufundfamilie® ausgezeichnet.

Der Staatssekretär im Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie,
Stefan Kapferer: "Ich freue mich, dass das BMWi für seine familienbewusste Personalpolitik erneut das audit berufundfamilie® erhalten hat. Diese Auszeichnung ist im Wettbewerb um qualifizierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ein entscheidender Vorteil. Der demographische Wandel und die notwendige Sicherung des Fachkräftebedarfs fordern von Behörden und Unternehmen gleichermaßen, die Arbeitsbedingungen weiter zu verbessern, damit Beruf und Familie gut vereinbart werden können."

Das im Auftrag der Gemeinnützigen Hertie-Stiftung entwickelte audit berufundfamilie® ist ein strategisches Managementinstrument, das Behörden und Unternehmen Wege aufzeigt, wie Vereinbarkeit von Beruf und Familie verbessert werden kann.

Das BMWi war das erste Bundesministerium, das 2002 das Zertifikat des Audits verliehen bekam. Das BMWi hat seine Personalpolitik kontinuierlich familienbewusster gestaltet. Das Spektrum reicht von unterstützenden Serviceleistungen für Beschäftigte mit Familienpflichten wie z. B. dem Eltern-Kind Büro, Elternparkplätzen, der Vermittlung von Kinder- und Ferienbetreuung, Vermittlungsleistungen zur Pflege von Angehörigen und Kooperationen mit ministeriumsnahen Kitas, über ein Mentoringprogramm, Gleitzeit und Telearbeit bis hin zu einer familienfreundlichen Personalentwicklung.

Die feierliche Übergabe des Zertifikats an den Bundesminister für Wirtschaft und Technologie, Dr. Philipp Rösler, wird voraussichtlich Mitte Juni 2012 in Berlin erfolgen. Bundesminister Rösler hat 2011 gemeinsam mit Bundesfamilienministerin Dr. Kristina Schröder die Schirmherrschaft über das audit berufundfamilie® übernommen.