Pressemitteilung
19.10.2011

"DAS HAUS" auf Tour in Nordamerika: Energieeffiziente Technologien "made in Germany"

"DAS HAUS" - ein Ausstellungspavillon für innovative deutsche Technologien der Exportinitiativen für Energieeffizienz und Erneuerbare Energien geht heute auf Tour durch Nordamerika. Beginnend in Atlanta wird der mobile Pavillon über ein Jahr lang an insgesamt zwölf Standorten in den USA und in Kanada für deutsche Energietechnologien werben. 

Der Parlamentarische Staatssekretär beim Bundesminister für Wirtschaft und Technologie und Beauftragte der Bundesregierung für Mittelstand und Tourismus, Ernst Burgbacher: "Deutschland ist einer der Marktführer in den Bereichen Erneuerbare Energien, Energieeffizienz und Energieberatung. Deutsche Produkte und das deutsche Handwerk genießen in Nordamerika ein hohes Ansehen. Die Begriffe "German Engineering" und "made in Germany" stehen für Innovation und verlässliche Qualität. Mit der Roadshow des Ausstellungspavillons können wir ein Referenzprojekt deutscher Innovationsfreude einem breiten amerikanischen Fachpublikum näher bringen."

"DAS HAUS" ist ein Gemeinschaftsprojekt des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie und des Bundesministeriums für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung. Es zeigt verschiedene Möglichkeiten für den Einsatz erneuerbarer Energiequellen in Gebäuden. Darüber hinaus vermittelt das Projekt, wie bauliche und technische Lösungen sinnvoll kombiniert werden können, um den effizienten Einsatz von Energie und Energieeinsparungen in Gebäuden zu ermöglichen. Der Ausstellungspavillon basiert auf den deutschen Siegerbeiträgen der TU Darmstadt unter Leitung von Prof. Manfred Hegger zum Solar-Decathlon-Wettbewerb in Washington. 

Nähere Informationen zur Roadshow sowie zu den einzelnen Aktivitäten sind verfügbar auf der Webseite des Projekts "DAS HAUS" (siehe Link unter "Weiterführende Informationen").

weitere Informationen zum Thema

Publikation

DAS HAUS: Innovation im Bereich Erneuerbare Energien und Energieeffizienz
mehr