Strategie Intelligente Vernetzung

Titelblatt der Publikation "Strategie Intelligente Vernetzung"
Stand: September 2015

Der gesellschaftliche Wandel im Zuge der Digitalisierung ist eine zentrale gesamtwirtschaftliche, gesellschaftliche und damit auch politische Gestaltungsaufgabe. Getrieben wird diese Veränderung durch die Vernetzung von Sektoren und Akteurinnen und Akteuren sowie die Digitalisierung von Informationen. Ihr Zusammenspiel ermöglicht eine Vielzahl von Innovationen, aber birgt auch neue Arten der Probleme.

Mit dem Beschluss der Digitalen Agenda hat die Bundesregierung einen Grundstein für die Förderung der digitalen Entwicklung gelegt. Ein Handlungsfeld der digitalen Agenda betrifft die digitale Wirtschaft und digitales Arbeiten. Eine zentrale Maßnahme in diesem Handlungsfeld ist die Strategie "Intelligente Vernetzung", mit der in den Basissektoren Bildung, Energie, Gesundheit, Verkehr und Verwaltung zusätzliche Wachstums- und Effizienzpotenziale durch Informations- und Kommunikationstechnologien geschaffen werden sollen - stets unter Berücksichtigung des Datenschutzes und der Datensicherheit.

Die vorliegende Publikation gibt einen umfassenden Einblick in die durch die Bundesregierung erarbeitete Strategie "Intelligente Vernetzung".

weitere Informationen zum Thema

Weiterführende Informationen