Schlaglichter der Wirtschaftspolitik

Monatsbericht 09/2014

Deckblatt des Monatsberichts 09/2014
Stand: September 2014

"Mir geht es bei der Digitalen Agenda in erster Linie um die Wettbewerbsfähigkeit Deutschlands", schreibt Bundesminister für Wirtschaft und Energie, Sigmar Gabriel, im Editorial in der Septemberausgabe der "Schlaglichter der Wirtschaftspolitik". Der Minister macht deutlich: "Nur wenn alle Beteiligten konstruktiv zusammenarbeiten, werden wir die Vielzahl an Chancen nutzen können, die die Digitalisierung für jeden Einzelnen und für unsere Gesellschaft als Ganzes bietet."

Ein weiteres zentrales wirtschaftspolitisches Projekt dieser Legislaturperiode ist die Energiewende. Ein Schwerpunktbeitrag der September-Schlaglichter beschäftigt sich deshalb mit der am 1. August 2014 in Kraft getretenen Reform des Erneuerbare-Energien-Gesetzes (EEG) und stellt dar, wie mit der Reform die Kostendynamik der Energiewende durchbrochen, die Planbarkeit des Zubaus neuer Anlagen erhöht und Rechtssicherheit für Anlagenbetreiber und energieintensive Unternehmen gewährleistet wird.

Themen weiterer Artikel sind der Wettbewerb in der privaten Krankenversicherung, die regionale Wirtschaftspolitik und die Umsetzung der Extractive Industries Transparency Initiative sowie der 2. Bundesbericht Energieforschung. Zudem enthält die Ausgabe umfangreiche Informationen zur aktuellen wirtschaftlichen Lage.

Inhalt

Editorial (PDF: 73 KB)

I. Wirtschaftspolitische Themen und Analysen

II. Wirtschaftliche Lage (PDF: 965 KB)

III. Übersichten und Grafiken (PDF: 2,2 MB)

weitere Informationen zum Thema

Schlaglichter der Wirtschaftspolitik - alle Ausgaben